RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Subdomains auf online.de als automatisch eingerichtetes duplicate content Potential für 1&1 Webhosting Kunden …

1&1 mit duplicate content Gefahr

Während ich gerade auf der Fehlersuche eines heute in Google abgestraften Projektes war (klassische Feiertagsneuanfrage mit Expresszuschlag ;-)), habe ich bei dem 1&1 Hosting-Kunden zufällig ein latent schlummerndes duplicate content Potential entdeckt, welches eventuell viele betrifft.

Bei 1&1 wird automatisiert für zigtausende Kunden jeweils eine Subdomain auf einer separaten Domain (online.de) angelegt, auf welcher Google (in der Standardeinstellung des jeweiligen 1&1 Paketes) die Inhalte aus dem Webspace-Root als DC findet & auch indiziert …

Diese merkwürdige Subdomain wird, nach Rücksprache mit dem 1&1 Platin-Support, automatisch vom System als provisorische Shop Subdomain für den “Easy Shop” angelegt. Dank des Platin-Supportes in dem Kunden-Paket war übrigens tatsächlich mal kein Automat an der Hotline-Nummer, sondern im ersten Anlauf ein auch am Feiertag erreichbarer persönlicher Ansprechpartner – coole Sache ;-)

Nebeneffekt der automatisch angelegten Subdomain ist Duplicate Content in Paketen, welche das 1&1 Easy Shop System enthalten & wo gleichzeitig die Subdomain (Aufbau: s123456789.online.de) nicht umgestellt (ist standardmäßig auf “Webspace (/.)” eingerichtet), bzw. für eigene Inhalte genutzt wird.

Diese Subdomains werden von Google voll indiziert – das Ergebnis sieht man hier im Google Index. 327.000 Subdomains, welche zumindest zum Teil auf den Inhalt einer Domain im Root des jeweiligen Paketes verweisen und diese damit für Google duplizieren!

Ergo: Du hast ein 1&1 Webhosting Paket? Dann schau Dir besser mal die dort im Backend aufgeführten Domains an. Wenn dort eine Subdomain von online.de nach obigem Schema angelegt ist (& Du diese nicht aktiv nutzt!), solltest Du diese auf einen leeren Ordner leiten, da diese Subdomain nach Hotline-Aussage auch nicht löschbar ist. Wenn Du ganz auf Nummer Sicher gehen willst, kannst Du auch noch eine htaccess mit 301er Weiterleitung auf die richtige Domain in den Ordner legen, auf den die Subdomain umgeleitet wird. Dann ist das DC-Thema endgültig vom Tisch …

Habe gerade beim googeln nach dem Thema auf Anhieb eine 1&1 Kundin gefunden, bei der die Subdomain noch vor Kurzem vor der eigentlichen Domain rankte.


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " 1&1 mit duplicate content Gefahr " enthält 318 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , ,


Am 02.06.09, 09:55 in Google SEO
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 16330 · heute: 2


9 Kommentare zu "1&1 mit duplicate content Gefahr"

  • Ist DC überhaupt noch das riesen Problem? Meine mal von Google gehört zu haben, dass die schon recht gut erkennen können, welches die originale Seite ist und auch alles dementsprechend zuordnen. Aber Fallen lauern trotzdem überall!

  • @ Thomas D

    nach meiner Erfahrung ist DC teils immer noch kritisch für viele Projekte!

    Google behauptet ja auch seit Jahren Spam automatisiert zuverlässig zu erkennen & hat trotzdem zeitgleich ne endlose Schar manueller Quality Rater aufgebaut & trotz allem noch massig Standard-Spam (z.B.: versteckte Divs) im Index. Nicht alles glauben was Google behauptet hat sich schon öfter mal als sehr hilfreich erwiesen ;-)

  • Weiterer DC (zumindest bei meinem 1&1-Paket) ist, dass bei statischen Seiten die hinterlegte .html Seite zusätzlich als Verzeichnis abrufbar ist, also neben /test.thml auch als /test/ . Hab sowas zwar noch nicht im Index gefunden, aber man weiß ja nie.

  • 4. Ben

    Das Webspace-Pakete neben der ursprünglichen Domain auch unter eine Provider-eigenen Subdomain zu erreichen sind, habe ich auch schon bei vielen (allen?) anderen Anbietern erlebt und bin auch glücklich darüber, da man die Website so auch vor der Domainbestellung bzw. dem KK-Antrag aufbauen kann. Grundsätzlich sollte dann nach Projektfertigstellung die 301-Weiterleitung eingerichtet werden.

  • 5. Geek

    Leider hat sich bei mir gester meine Root Partition bis sie nicht mehr konnte weitgehend selbstgelöscht. Meine Programmierungen sind zum Glück noch erhalten, daher kann ich demnächst in meinem Blog, den ich nicht sterben lassen will mal dazu was bringen.

    Ich nämlich löse das DC Problem PHP Seitig. In einer Config Datei wird festgehalten mit welcher Domain gearbeitet werden soll. PHP prüft dann zu allererst, über welche URI die Seite aufgerufen wurde ob www. angefügt wurde oder nicht… und führt dann ggf. redirects über die header durch!

    Wenn ich dazu was geschrieben hab bekommst du nen Pingback ;-)

  • Hi Geek,

    falls Du Dich wunderst, warum ich Dir bei Deinen anderen Kommentaren ein Nofollow verpasst habe: ich finde es einfach zu spammy, wenn mir jemand innerhalb von 30 Minuten unter den 6 aktuellsten Artikeln der Startseite Kommentare hier im Blog nen Kommentar hinterlässt. Fließband-Kommentare zum Linkbuilding sind hier nicht erwünscht … den einen hier lasse ich Dir gerne ;-)

  • 7. Geek

    Ich bin eben kein regelmäßig leser ich schau hier alle 3-4 Wochen rein und dann diskutier ich da wo es mich interessiert mit. Meiner Erinnerung nach waren alle Kommentare die du da Ansprichst sinnvolle Beiträge.
    Zum selber bloggen komme ich irgendwie nicht so richtig aber eventuel reise ich mich heute abend mal zusammen und beginne das come back vom Geek Blog :D

    Lg, Jakob

  • 8. SEOPhilipp

    das Problem, dass 1&1 mit DC hat, muss sich im letzten Jahr wohl erledigt haben. Bei dieser Umfrage hier konnte 1&1 als Webhoster ziemlich gut abschneiden:

    http://www.seo-trainee.de/aufbau-eines-neuen-projektes-teil-2-webspace-und-seo/

  • @ SEOPhilipp

    … wie kommste denn darauf, dass das DC Problem bei 1&1 behoben sei? Hättest Du einfach die Site-Abfrage zu der im Artikel genannten Domain gemacht, hättest Du gesehen, dass jetzt 1,5 Jahre später immer noch zigtausend Subs als DC im Google Index sind. In meiner Welt ein völliges SEO-Nogo … egal was Deine Umfrage zu 1&1 sagt.
    Naja, ich schreib die oberflächliche Betrachtung mal dem Trainee-Status zu, bzw. dem erneuten Versuch nen Deeplink auf meinem Blog unter zu bringen ;-)
    Es gibt da die dolle Funktion des Trackbacks, wenn man themenrelevant mit nem Artikel verlinken will … dann bin ich der Letzte, der ein Nofollow hinterher schiebt …


Deine Ideen zum Artikel: 1&1 mit duplicate content Gefahr

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «



Suche

  • SEO & SEM Tool Tipps:

      SEO Spyglass zur professionellen Linkanalyse von Mitbewerber-Linkaufbau ...
    • Profi Linkanalyse mit SEO-Spyglass

      zur Webseite von AWR - Advanced Web Ranking, professionelles Google Ranking Tracking mit Kunden Reports  - SEO Tool Tipp
    • Automatisches Tracking & Reporting von Google Positionen!

About us

SEO Angebote
by Profi-Ranking.de Frank Schräpler aka Goatix

SEO Angebote
by seo-analyse.com Manuel Fuchs aka manuelfu

  • Web Tipps