RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Habe gerade eine SEO Checklist “zum abhaken” (von 18 Punkten ;-)) von Mitte August gelesen, die ich so nicht unkommentiert stehen lassen möchte. Leider wurden dort die Kommentare wegen Spam-Angriffen abgestellt, daher nun einfach hier “mein Senf dazu” … Martin Labuschin beschäftigt sich in seinem Blog anscheinend hauptsächlich mit Webdesign & CSS – hier stellt […]

18 SEO Tipps zum abhaken …

Habe gerade eine SEO Checklist “zum abhaken” (von 18 Punkten ;-)) von Mitte August gelesen, die ich so nicht unkommentiert stehen lassen möchte.
Leider wurden dort die Kommentare wegen Spam-Angriffen abgestellt, daher nun einfach hier “mein Senf dazu” …

Martin Labuschin beschäftigt sich in seinem Blog anscheinend hauptsächlich mit Webdesign & CSS – hier stellt er seine SEO-Todo´s für Kunden-Projekte vor.

Um die SEO Checklist, wie von ihm gewünscht, “zu ergänzen & zu verbessern” hier mal ein paar Kommentare zu seinen Punkten, die sich ausschließlich mit Onpage-Optimierung beschäftigen und über Allgemeine Info nicht hinauskommen.

Wer sich nicht durch meine Kommentierungen “durchkämpfen” möchte, aber wirkklich hilfreiche SEO Tipps sucht, sollte direkt zum Seitenende scrollen …

Im folgenden einige der 18 Punkte von der “SEO Checklist” aus dem Alltag in einer Agentur, die bei mir einige Fragen aufgeworfen haben – schade, daß die Bezeichnung “Suchmaschinenoptimierung” nicht geschützt ist und heutzutage SEO Tipps in beinahe allen Qualitätsabstufungen online zu finden sind. Machts für Newbies wirklich unnötig schwer …

1. Vier bis sechs Keywords gewählt?

Eine Optimierung macht nur Sinn, wenn vier bis 6 Keywords sorgfältig ausgewählt wurden. Für mehr als sechs Keywords sollte nicht optmiert werden, da sonst die Qualität der Website abnimmt …

Wieso, weshalb, warum – ist das ne Art SEO-Selbstkasteiung?
Was ist mit Projekten mit mehreren hundert/tausend Unterseiten wie Shops, Portale oder auch Uni-Seiten – da wirds aber ganz schön uneffektiv, wenn man sich derart einschränkt – und das die Keyword-Menge für ein Projekt konträr zur Qualität einer Site stehen soll, ist meiner Ansicht nach völlig “aus der Luft gegriffen” …

3. Haupt-Keyword in jedem Seitentitel vorhanden?

Ähnlich “sinnfrei” wie Punkt 1 – eine dezent chaotische & nach Relevanz gewichtete Verteilung aller Haupt-Keywords (besonders bei mehr als 4-6 Keywords ;-)) auf alle Unterseiten-Titel, oder noch besser gleich der Aufbau thematischer Seiten-Grüppchen zu Einzelkeywords, mit entsprechend optimierten Seitentiteln auf je ein KW, funktioniert deutlich besser …

5. Meta-Daten an Seiten angepasst?

Meta-Daten sollten auf jede einzelne Seite der Website abgestimmt werden. Unrelevante Keywords oder Beschreibbungen sonst von Google ignoriert und wirken sich so negativ aus. Die wichtigsten Schlagwörter der Seite eignen sich meist als Keywords. Eine eventl. vorhandene Einleitung macht sich auch in der Beschreibung gut.

Naja, Keywords kann man guten Gewissens ganz weglassen (bringt nix ausser Arbeit) und bei der Description ist eine individuell passende, aber separat & neu formulierte, Beschreibung effektiver …

7. Mindestens 200 Wörter pro Seite?

… Eine geeignete Menge an Text pro Seite beläuft sich bei mind. 200 Wörter. Mehr als 1500 Wörter sind nicht zu empfehlen …

Wow, Martin hat ja sehr individuelle Erkenntnisse/Theorien ohne Ende/Beleg am Start – woher wohl dieser 1500 Wörter Schwellenwert kommt, 100 kb Seitengröße könnte ich ja noch nachvollziehen?
Habe auch deutlich längere Einzelseiten (auch hier im Blog), die bestens in Google platziert sind. Und da es bei der SEO-Checklist anscheinend um SEO gehen soll, vielleicht noch hinzugefügt: auch die 200 Wörter Untergrenze sind sehr leicht wiederlegbar – siehe die vielen erfolgreichen 2 bis 3-zeiligen Blog-Artikel in den Google Top-10 …

8. Echte Überschriften verwendet?

… Überschriften kleiner als Level 3 werden von der Wichtigkeit mit dem starken Betonungs-Element gleichgestellt.

… und noch ne SEO-Theorie: “Kleiner H3 gleich strong” könnte zwar gefühlsmässig in etwa hinhauen – die Theorie als Fakt ohne Belege in ne Checkliste zu integrieren, wirkt wie ein neues Kapitel SEO-Mythologie. Für die Seitenstrukturierung macht H3-H1 mehr Sinn als “strong” – naja, however – ist sowieso kein relevanter Punkt und bestenfalls ne Marginalie …

9. Keywords in verschiedenste Elemente eingebaut?

… Die Nutzung von Auszeichnungen, wie empathisch oder stark betont, sowie Listen und Zitate werden von Suchmaschinen mehr beachtet als normaler Fließtext.

Langsam glaube ich, das Martin über direkteste Google-Insiderinfos verfügen muss? Woher die Infos zum positiven Einfluss von Listen & Zitaten zur Suchmaschinenoptimierung kommen, würde mich auch interessieren, da ich dies noch nie beobachten konnte?

Zitate (= Texte von dritten Sites) oder Listen (ul/li Sitemaps, Navis, Stichwortauflistungen etc.) sollen wichtiger gewertet werden als einmalig-individueller Fließtext?
Warum das so sein soll kann ich nicht nachvollziehen – kann mich da mal jemand mit konkreteren Erkenntnissen, Versuchen oder Beispielen beglücken?

10. Keywords möglichst oben auf den Seiten erwähnt?

… Daher sollten Keywords soweit oben wie möglich schon im Text enthalten sein. Der Erste Satz im Dokumentenkörper wird sehr hoch bewertet.

Mal ganz zu schweigen davon, daß für ganz unten im Text, d.h. für den letzten Satz, mindestens genau das gleiche gilt ;-)

13. Baustellenseiten abgestellt?

Seiten mit weniger als einem Absatz sollten dringlichst vermieden werden. Sie gilt als fast inhaltslos und hat kaum Ansehen bei Suchmaschinen … Baustellenseiten (“Im Moment in Arbeit”) sollte möglichst nicht angezeigt werden – erst nach Fertigstellung.

Naja, als allgemeiner SEO-Tipp auch nur sehr bedingt brauchbar – mein momentaner Lieblingsgegenbeweis, der eindeutig belegt, daß die Onpage-Optimierung ziemlich “wurscht” ist, wenn man Offpage die Backlink-Brechstange auspackt, findet sich unter den Top-10 zum Keyword “googeln” (die Baustelle ist online seit 06/2004 ;-)) – manche SEO-Baustelle ist einfach effektiver als vergleichsweise sinnlose Onpage-Spielereien. Auch wenn die Baustelle in dieser Form natürlich nix bringt – ausser SEO-Erkenntnissen … ;-)

17. Zugriff über alle Inhalte mit drei Klicks?

Je weniger Ebenen die Navigation der Website hat, desto einfacher können Suchmaschinen alle Seiten finden und indizieren. Mehr als 3 Navigationsebenen sollte die Website nicht besitzen.

Oje, oje – da sag ich nix weiter zu, da dann viele Großprojekte (Uni-Sites, Lexika, Shops etc.) nicht mehr realisierbar wären ;-)

18. Alle Seiten erfolgreich validiert?

Inhalte invalider Seiten könnten von Suchmaschinen fehlinterpretiert werden. Eine erfolgreiche Validerung sorgt außerdem für Schutz vor HTML-Bremsen, auf die Suchmaschinen stoßen könnten und weiteren Inhalt nicht finden können.

… und da bricht der idealistische Designer im Newbie-SEO durch ;-)

Wenn die Theorie stimmen würde (schaden kann valider Quelltext natürlich auch nicht – nötig ist er keinesfalls, da man z.B. auch mit HTML-Fehlern im Bezug auf Google “spielen” kann ;-)), wäre nicht eines meiner alten statisch zusammengefrickelten Anfänger-Projekte (von etwa 2000 und völlig “invalide”) mehr unter den Top-3 bei umkämpften Einzel-Keywords.

Hinsichtlich Validität ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens gewesen ;-)

Mein persönliches Fazit der 18 SEO-Tipps: einfach abhaken und schnell wieder vergessen – SEO-Halbwissen kann nach hinten losgehen ;-)

.

Wenn man die folgenden Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung mal “durchgekaut” hat (ohne Foren- oder Blog-Halbinfos & Theorien dazuzunehmen), sollte an sich alles Wissenswerte hinsichtlich SEO geklärt sein.

Deutschsprachige SEO-Tipps zu den Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung:

  • Unter Suchmaschinenoptimierung Grundlagen – hier hat SEO-Marketing-Blog Co-Autor Manuel eine Einführung zur Suchmaschinenoptimierung zusammengestellt.
  • Ranking Tutorial in zehn Schritten – 10 Schritte zur erfolgreichen Website in einem Ranking-Grundlagen Tutorial, welches ich letztes Jahr (spontan & seither unverändert) online gestellt hatte …
  • Auch sehr empfehlenswert (nicht nur für SEO-Newbies ;-)) ist das online SEO Buch von JoJo …
  • Hier gibts nochmal ein 18 Punkte Konzept zur Website-Optimierung für Suchmaschinen bei Netprofit von Robert Hartl – knapp & verständlich, trotzdem kaum was ausgelassen. Er hat übrigens auch die größte Linkressource zum Thema Suchmaschinenoptimierung zusammengetragen …
  • Allgemeine Verständnishinweise zur Vorgehensweise bei der Optimierung für Suchmaschinen auf awasteofwords.com – hat auch Hand und Fuß ;-)
  • Ausführlich erklärte Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung gibts bei Abakus Internet Marketing, Alan Webb – hier noch ein Artikel von ihm zum Thema “Wie man zu einer Authority Website wird” auf suchmaschinen-web.de, der freien Wissensdatenbank …
  • … und natürlich nicht zu vergessen das älteste mir bekannte (hab ich Anfang 2001 mal gelesen – als vergleichsweiser Newbie waren es damals wertvolle SEO-Infos auf den Punkt gebracht ;-)) das Tutorial zur Suchmaschinenoptimierung von Klaus Schallhorn …

Und da ich gerade am recherchieren bin, auch noch ein paar weiterführende Links zur Suchmaschinenoptimierung für fortgeschrittenere Webmaster:

  • Eine gute Erläuterung zum Thema htaccess & Suchmaschinenoptimierung gibts bei plan08.de als PDF …
  • DER Klassiker zur Erläuterung des PageRank Verfahrens auf deutsch gibts bei efactory
  • Hier gibts diverse weiterführende Links zum Thema “Dirty SEO Tricks” & “SEO Black Hat” Techniken im Suchmaschinen-Tippgeber. Die Spam-Techniken sind natürlich nicht zur Nachahmung empfihlen – aber Wissen ist Macht …
  • … und nen ROI-Rechner für Rechenkünstler & Numeriker gibts bei Yahoo!

Und abschließend noch ein paar lustige SEO-Einlagen:

Sehr geile Glosse mit Suchmaschinen Tricks auf sitecheck.cc – hier wird beinahe alles angesprochen, was so an SEO Mythologie auch durch Foren & Blogs wabert:

  • Der Super-Trick mit dem Super-Dings
  • Deine Website ist für jeden da
  • Coole Slogans zum auswählen
  • Headlines nur als Bild
  • Den Title-Tags sieht ohnehin niemand
  • Animierte Gif’s zur Begrüßung
  • Navigation
  • Sei modern und innovativ
  • Biete alles gratis an
  • Weiterleitungen
  • geordnete Dateinamen
  • Doorway-Pages
  • Hidden Text
  • 1-Pixel Frames
  • Submission
  • Mirror Pages
  • Cloaking

… und der Brückenseiten Generator for free & garantiert völlig kostenlos darf hier auch nicht fehlen. Für alle von Anglizismen Abhängigen: Brückenseitengenerator bedeutet übrigens Doorwaypages Generator ;-)

Wem es dann immer noch nicht reicht, der findet hier, die schon vor längerem publizierte Geschichte vom Suchmaschinen-Robot und dem Webdesigner – sehr aufschlußreich und lustig.

Wer wissen möchte, wie an einem Tag aus einem Webmaster ein Spammer werden kann, sei diese Satire zum Thema DMOZ empfohlen ;-)

PS: Hier findet ihr das ultimative SEO-Geheimnis für erfolgreichste Google Top-Positionen – bitte nicht weitersagen, sonst bin ich demnächst ein arbeitsloser SEO ;-)


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " 18 SEO Tipps zum abhaken … " enthält 1440 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)


Am 05.09.06, 14:14 in Google SEO und Traurig, aber wahr ...
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 9106 · heute: 2


5 Kommentare zu "18 SEO Tipps zum abhaken …"

  • Leider haben wir alle nur “halbwissen” der eine mehr, der andere weniger.
    Wie schön wäre es, wenn Onkel Google uns in seine Karten schauen lassen würde.

    Obwohl, dann wäre er nicht mehr Marktführer, sondern MSN. Und das wollen wir doch alle verhindern.

    Also Raten wir alle weiter, nach welchem Algo . Google bewertet, und hoffen, das wir mit unserem “halbwissen” möglichst davon profitieren.

  • 2. Frank

    Hi Gerald,

    mmmhhh, Danke für den Kommentar – finde die Einstellung etwas idealistisch bis leicht fatalistisch angehaucht ;-)

    Wenn es für mich so wäre, wie Du schreibst, sollte meine Job-Bezeichnung wohl doch besser SeOrakel lauten …

    Möchte nicht behaupten genau zu wissen, wie der Algo im Detail funktioniert oder wie Google genau tickt – das wissen anscheinend nicht mal die Googleianer selbst genau, siehe die vielen “schrottigen” Details (Site-Abfrage, Seiten-Cache, Mehrsprachigkeit, Umlaute, Spam etc.) der Google-Suche …

    O.K., man könnte sagen: “alles wird besser”, da es auch schon noch schlechter als die letzten Monate war – andererseits einfach mal nach dwindex.html googeln und JS abschalten …
    Derartiger Müll ist z.B. seit 1999 mit dem gleichen zentralen Dateinamen & wechselnden Erfolgen im Google-Index – nicht nur da wird aus Usersicht nix besser …

    Mir reichte mein “Halbwissen” zumindest durchgängig (unabhängig von Google Algo-Updates – auch in der “SEO-Lernphase”) seit 2000 für Einzelkeyword Top-Positionen.

    Kenne auch weitere SEO´s, bei denen es nicht anders gelaufen ist – vielleicht ist ja die imaginäre “andere Hälfte” des vermuteten “Halbwissens” nur eine Google-Verwirrungstaktik ;-)

    Gibt einfach kein Google-Geheimnis – stur ein paar einfache, seit Jahren zu 90% gleiche, Onpage-Grundlagen umsetzen, dabei viel eigenen guten Content erstellen und Fleiß/Geduld beim Backlink-Aufbau mitbringen ist in meinen Augen der einzige & bewährte “Trick” …

    there is no seo secret about Google – ich kanns nicht oft genug wiederholen ;-)

    Früher dachte ich auch, daß es gut sei Google “zu haben” und MSN, Yahoo! + Co einfach ignorieren zu können – spätestens seit Google´s Zensur in China & den teils unberechtigten Rauswürfen diverser Adsense-Webmaster wegen angeblichem “Klick Fraud” hat Google meinen Symphatievorsprung definitiv verspielt und ist auf gleicher Augenhöhe mit anderen AG´s (im Sinne von geldgeil) angekommen.

    Auch wenn ich von Google lebe, bin ich schon jetzt Exalead-Fan und hoffe, daß Google die kommenden Jahre in Europa endlich etwas an Boden auf dem Suchmaschinen-Markt verliert! Die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)

    Das würde evtl. den “organisierten Google-Größenwahn” etwas relativieren und vielleicht endlich mal ein “normales” Anbieter-Kunden Verhältnis ermöglichen …

    Frank

  • 3. Top 10 Search

    Hallo frank,
    habe auch eine solche Liste auf meiner Seite zusammengestellt, die jedoch nicht technisch sondern marketingorientiert ist. In der Tat ist es jedoch mühsam eine Seite gut im Netz zu positionieren. Viele denken Sie könnten schnell viel Geld im Internet verdienen. Die wenigsten schaffen dies jedoch.
    Danke für Deine Anregungen.
    Grüsse aus der Schweiz
    Carlos

    Nachtrag by Frank: Habe Deine URL top-10-search.eu rausgenommen, da ich kein halbleeres Projekt verlinken möchte, sorry …

  • Hi Carlos,

    naja, schnell gehts leider auch im Web nicht mit Geld verdienen, aber mühsam würde ich es trotzdem nicht nennen wollen. Ich hab zumindest noch nie einfacher & komfortabler Geld verdient ;-)

    Diejenigen, die es schaffen (Geduld ist oberste SEO-Tugend ;-)), verdienen jedoch spätestens mittelfristig um so mehr …

    Viel Erfolg mit Deinen Projekten!
    Nachtrag: Habe Deine Liste (top-10-search.eu/template/default/generate_website_traffic.html) endlich gefunden. Nachdem ich mir den Katalog näher angeschaut habe – mag ich Dir jetzt aber nur noch Erfolg wünschen oder auf Dich verlinken, wenn Du die leeren (Spam?) Seiten aus dem Katalog rausnimmst …

    Frank

  • Echt gute auflistung. Zwar schon meiste gewußt dafür ist echt interessant geschrieben. Dafür ++

    Grüße aus Kölle


Deine Ideen zum Artikel: 18 SEO Tipps zum abhaken …

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «