RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Adsense Arbitrage Video – beinahe informativer als der Arbitrage-Artikel ist die Diskussion mit Dr. Meinhard Mang, dem Betreiber von hosting-allinclusive.com, in den Kommentaren geworden – zumindest wenn man den weiterführenden Links meines ersten Kommentares folgt ;-)

Adsense Arbitrage Video

Nachdem der Begriff „Adsense Arbitrage“ immer häufiger auftaucht, habe ich heute ein gutes Video (englisch) gefunden, welches die Umsetzung anhand einiger konkreter Beispiele erklärt und die Hintergründe leicht verständlich & bebildert erläutert.

Hinter dem schicken, aber beinahe unaussprechlichen Begriff Arbritage versteckt sich gemäß den Google Webmaster Guidelines demnach einfach nur Adsense-Spam …

Der anonyme Kommentator des Videos weist darauf hin, daß die starke Verbreitung derartiger Adsense-Spam Projekte dauerhaft das Vertrauen in die Google Adwords Werbung untergräbt, sollte Google die systematischen Verstösse gegen die Google Guidelines nicht in den Griff bekommen.
Auch ein Aufruf an Google Aktionäre und Adwords-Werbetreibende, sich bei Google über die geschilderten Mißstände zu beschweren, darf natürlich abschließend nicht fehlen …

Da Google selbst auch von den Arbitrage-Geschäftsmodellen profitiert, kann man natürlich spekulieren, ob Google die Spam-Problematik absichtlich „kleinhält“ und nichts gegen die Regelverstöße gegen die eigenen Guidelines unternimmt, um die daraus resultierenden Gewinne „mitzunehmen“, solange die Werbetreibenden noch nicht auf die Barrikaden gehen?
Die Zeit wird zeigen ob Google oder Googlevil dahinter steckt …

Ich bin mir nicht wirklich sicher, was ich von den im Video geschilderten Arbritage Business-Modellen, bzw. von dem Thema allgemein halten soll?

Für Werbetreibende ist die Traffic-Qualität über die meisten der Adsense-Konstrukte wahrscheinlich eher mies, für den Durchschnittssurfer sieht eine derartige „Weiterleitung“ von „Werbung zu Werbung“ im Endeffekt nicht großartig anders aus, als z.B. das Klicken auf die horizontalen Adsense Link-Blöcke, welche wiederum nur auf eine Content-leere Googlesite leiten, die Adsense Anzeigen auflistet.

Da ich teilweise selber schon teilweise, angesichts der miesen Google Suchergebnisse im Shopping-Bereich, auf Adwords rumklicke (um Anbieter zu finden, die nicht in Preisvergleichsportalen werben) kann ich mir vorstellen, daß völlige Such-Newbies teilweise relevantere Anbieter im „Arbitrage Kreislauf“ finden, als über die „natural listing“ Google Suchergebnisse … ;-)

Eine mögliche Technik, wie es die Adsense-Schleudern (um bei meinem bisherigen Sprachgebrauch zu bleiben ;-)) schaffen, auch ohne eigenen Content entsprechende Inhalte zur Anzeige thematisch passender Werbung an den Mediapartner Googlebot zu liefern, ist hier unter Adsense Boosting beschrieben.

Nachdem ich den Begriff „Arbitrage“ selbst bis vor Kurzem noch nie gehört hatte, gehe ich mal davon aus, daß die Erläuterung in der Wikipedia auch einigen meiner Leser ein grundlegendes Verständnis der Arbitrage Geschäftsmodelle liefern kann.

Wenn man sich an diese Definition der Wikipedia von Arbitrage hält,

In einer strengeren Definition gilt Arbitrage nur dann als möglich, wenn die Gewinnerzielung nicht nur risikoarm, sondern risikolos, also sicher erfolgen kann.

sind oben beschriebene Modelle keine Arbritage und ich kann weiterhin guten Gewissens „Adsense Schleudern“ dazu sagen, da man kaum von risikoarm oder gar risikolos sprechen kann, wenn zur Gewinnerzielung gegen die Google Webmaster Guidelines verstossen wird ;-)


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Adsense Arbitrage Video " enthält 425 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , , , ,


Am 21.04.06, 18:04 in Google SEO und Googlevil
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 11366 · heute: 3


8 Kommentare zu "Adsense Arbitrage Video"

  • 1. meinhard

    arbitrage – das mag ja für den einen oder anderen mathematik und statistik interessierten ganz lustig sei, für online marketing ist das „fuzzi kram“. hype und spielerei.

    Edited 25.08.2006, Backlink auf: „www.hosting-allinclusive.com“ entfernt …

  • Hallo Herr Dr. Mang,

    mmmhhh, kann man so sehen – hätte selbst auch keine Ambitionen derartige „Arbitrage Fuzzi-Projekte“ zu starten – kenne andererseits aber auch Webmaster, die damit ihren persönlichen Goldesel (zumindest kurzzeitig) kreiert haben …

    Bei der Gelegenheit kann ich mir aber auch nicht verkneifen provokativ zu fragen: wo ist denn der Unterschied zwischen „Fuzzi-Arbitrage“ & z.B. einem „Fuzzi Marketing Autopiloten“, wie auf hosting-allinclusive.com beschrieben, der in meinen Augen leider ähnlich wenig mit effektivem Online-Marketing zu tun hat?

    „Hosting PLUS Marketing“ klingt zwar relativ „wichtig & trendy“, wenn aber nicht einmal aus dem Angebot hervorgeht, ob die 24 € monatlich (ich befürchte) oder jährlich für das Mini-Webhosting-Angebot mit WordPress Blog fällig sind, bricht bei mir erstmal sehr große Skepsis aus?
    Zumal man das Gleiche & mehr bei WordPress selbst auch gratis bekommen kann …

    Die Tatsache, daß keine detaillierten Hostingleistungen (ausser mageren 100 MB Webspace, 2000 MB Traffic und stolzen 3 € „pauschal“ für jede weitere Domain in diesem Webspace) bzgl. Webspace erläutert sind, wirkt besonders irritierend, wenn ich stattdessen lese, daß:

    „Zusätzlich bekommen Sie noch Ihren Autopiloten, der sich um Ihr tägliches Geschäft kümmern wird und Emailmarketing – den Internet Goldesel – der sofort für Sie zu arbeiten beginnen kann.“

    und:

    „Starten Sie Ihre Blog & AdSense Geldmaschine mit 25.000 Artikeln“

    und:

    „Wir bauen dann Google AdSense in Ihr Blog ein – und Sie können vom ersten Tag an mit dem Geld verdienen beginnen.“

    und:

    „Lassen Sie sich von Google AdSense Ihre Website, Ihr Web Hosting… Ihr Auto und Ihren Urlaub finanzieren!“

    .

    Alles ja schön und gut – aber letztlich klingt das für mich schwer nach „Marketing-BlaBla“ auf der Jagd nach Web-Newbies und wirft Folge-Fragen ohne Ende auf.

    • Oder wie genau soll denn ein mit Adsense gespickter Standard-Wordpress-Blog ab dem ersten Tag Traffic (Geld, Gold und ein sorgenfreies Leben) generieren?
    • Wo kommen die 25000 Artikel zum Start her – „Feed/Content Scraping“ oder einfach „duplicate content“ für alle?
    • Eignet sich eine 3 € Domain besser zur Suchmaschinenoptimierung als die 50 Cent Variante?
    • Wann kann ich mein neues Auto bestellen, wenn ich Ihren Goldesel gebucht habe, etc, etc …

    Da bleibt erstmal nur zu sagen: viel Glück (von Erfolg möchte ich angesichts des etwas irritierenden Angebotes nicht sprechen) mit dem Gold-Esel – es steht schließlich jeden Tag ein neuer Dummer auf ;-)

    Wenn ich so etwas lese, frage ich mich ernsthaft, ob ich den Kommentar-Link auf hosting-allinclusive.com nicht besser doch gleich als Spam einstufe und den Link entfernen soll – aber nee, ich verpasse ihm lieber ein rel=“nofollow“? Edited: schade, geht nicht da mein „follow“ Plugin das „nofollow“ wieder entfernt – na dann halt doch „entlinken“ ;-)

    Würde mich über eine Stellungnahme freuen, könnte aber auch gut verstehen, wenn Sie keine Ambitionen zeigen, Stellung zu nehmen ;-)

    Beste Grüße

    Frank Schräpler

    PS:
    An alle Blogger – überprüft wer bei euch kommentiert – ich habe bei der abschließenden Recherche nach obigem Dr. Meinhard Mang anlässlich seines Kommentares hier nicht nur einen Haufen sinnlosester Kommentare (er ist fleissiger Backlink-Sammler) bei einigen Top-Bloggern gefunden, sondern auch noch diese weiterführenden, bzw. erhellenden Links, die meine Ahnungen mehr als zu bestätigen scheinen:

    besser bloggen“ bei http://www.p-age.ch

    einsteigerclub.at spammt“ in einer Google Group

    Tummelplatz für Abzocker“ – Thread von 2002 bei Suchmaschinentricks.de

  • hallo frank, danke. viel feind, viel ehr!

    zu arbitrage:

    … AdWords ist das Pay Per Click Programm mit den meisten Besuchern, andere wie das MSN AdCenter bringen es bei vielen Keywords kaum auf nennenswerte Besucherzahlen. Also müssten Sie …

    1- … Tausende teure Keywords finden.

    2- … Tausende billige Keywords mit Bezug zu diesen teuren Keywords finden.

    3- … Hunderte von optimierten Seiten für die Keywords entwickeln.

    4- … Hunderte von Anzeigen Kampagnen für die billigen Keywords entwickeln.

    5- … Besucher und Einnahmen für die diversen AdSense Units über Channels und Analytics verfolgen.

    6- … Rechnen und auswerten, ob und womit Sie Gewinne machen oder nicht.

    Haben Sie wirklich Zeit dafür?

    Möglicherweise, falls Sie sonst nichts können. Ich werde es auf jeden Fall nicht ausprobieren.

  • @ meinhard

    … man könnte auch sagen „viel Feind = viele merkwürdige Ansätze des Geldverdienens“ – andererseits soll polarisieren in der Blogosphere ja wirken, vielleicht funktioniert´s ja …

    @all

    Mittlerweile habe ich hier übrigens das wirklich geniale „Nofollow Case by Case Plugin“ installiert, welches mir eine individuelle Nofollow-Vergabe auch in den Kommentaren ermöglicht.

    Ist bei „meinhard“ einer der Fälle, wo Nofollow für mich seine seltene Berechtigung hat, da die Arbitrage Stellungnahme durchaus eine direkte Verlinkung auf seinen Artikel zum Thema wert ist.

    Das dahinter stehende Projekt (siehe die Links oben zu Dr. Meinhard Mang) wird von mir aber nach wie vor keinen „Linkjuice for Google“ bekommen ;-)

  • hallo frank, ich komm ja nicht so oft bei dir vorbei – du verstehst das möglicherweise nicht, doch seo, wie du sie betreibst, ist ganz einfach fuzzi kram. dafür hat ein marketing mann/frau weder zeit noch lust.

    nofollow plug in ist ein alter hut; word press – leute die keine lust haben, sich mit html etc. zu beschäftigen, scheitern schon an der installation und erleben anschliessend ohne konstanten support ein tägliches fiasko; link juice mag ja für dich wichtig sein, ich kümmer mich nicht wirklich darum – von blogs wie dem deinen bringts ohnehin nichts und die wirkung bei google wird auch immer geringer – doch logisch, oder?

    ich hol mir hier anregungen für meine newsletter etc. die vielen klienten z.B., die ich vor seo und arbitrage fuzzikram bewahren konnte, sind treue kunden geworden – solltest dich zu meinen partnerprogrammen anmelden.

    und dann schreib ich dir halt etwas in dein blog, weils mir spaß macht. mehr ist da nich dran.

    good luck mit deinen €249 netto – bei leuten, die geld in arbitrage investieren, klappt das ja möglicherweise sogar.

  • @ Meinhard

    Habe angesichts Deiner sinnfreien Kommentare keine Lust, mit „SEO-Fuzzi-Kram“ Deine „wertvolle Marketing Zeit“ zu vergeuden oder an so etwas, für mich völlig abstrusem, wie Deinem Partnerprogramm teilzunehmen – kommentier doch einfach woanders, wenn Du nix Sinnvolleres zu sagen hast.

    Nur kurz zur Info: das Nofollow Plugin „Case by Case“ ist kein alter Hut wie von Dir behauptet, sondern wurde hier direkt eingebaut, nachdem es herauskam. Die Besonderheit gegenüber anderen Nofollow-Plugins ist, daß ich nun nach Belieben in den Kommentaren Nofollow oder No-Nofollow nutzen kann – das gab es so vorher nicht!

    I.d.R. hilft es sich zu informieren, bevor man etwas behauptet, von dem man keine Ahnung hat …

    Aber sei´s drum – die Links von Blogs wie meinem bringen ja sowieso nix – viel Spaß mit dieser sehr individuellen „Privaterleuchtung im Dunkeln“ ;-)

    Erfolg mag ich auch weiterhin nicht wünschen …

  • 7. Video-Tipps » Blog Archive » Re: Ich will seit 1.5 Jahren Video-In Treiber für meine Elsa Erazor III Pro Video ! - Elsa mit Verlusten und sinkendem Umsatz

    […] Re: Ich will seit 1.5 Jahren Video-In Treiber für meine Elsa Erazor III Pro Video ! – Elsa mit Verlusten und sinkendem Umsatz März 3, 2008 4:01 am admin Allgemein : > Ich will seit 1.5 Jahren Video-In Treiber für meine Elsa Erazor III > Pro > Video ! Da kenn ich auch noch einen: Elsa Gladiac Ultra: GeForce 2 Ultra Wurde mal für horrende 1400DM verkauft, ich habe sie für einen Kunden verbaut, der dafür auch immerhin 700DM hingelegt hat. 1.)Super Karte, eine Reveleatorbrille ist dabei, für die es aber leider unter Windows 2000 keinerlei Treiber gibt. […]

    Edited: Link entfernt, da Artikel entfernt … falls nur verschoben bitte melden ;-)

  • 8. Gaby

    Hallo Frank,

    ich war leider so blöd und hab mich darauf eingelassen. Bereue, dass ich mich nicht vorher im Next schlau gemacht habe. Daher kann ich auch nur vor ihm warnen. Nach einem halben Jahr hat er es endlich fertig gebracht meine Domain zu registrieren und einen Blog anzulegen – das war aber auch schon alles.

    Artikel hat er angeblich gleich in der 1. Woche fertig gehabt für mich allerdings hab ich bis heute noch keinen davon gesehen. Er redet sich raus mit immer neuen Daten, Marketingplänen etc. die er von mir benötigt – nur dass ich die ihm bereits 3 mal geschickt habe. Natürlich überweist er mir mein Geld nicht mehr zurück (muss es wohl sehr nötig haben der Arme) und auf meinem Blog passiert auch nichts.

    Ich hoffe, durch meinen Eintrag werden mehr Leute vor ihm gewarnt – werde aber auch in noch mehr Foren etc. dazu posten


Deine Ideen zum Artikel: Adsense Arbitrage Video

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «