RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Eine Gegenüberstellung der “ähnlichen” & “zusätzlichen” Ergebnisse bei der Google Site-Suche. Da das Begriffswirrwarr in Kundengesprächen beinahe endlos ist, habe ich die Ursachen und mögliche Lösungsansätze für beide negativen Google Ranking-Faktoren spontan (daher wahrscheinlich auch unvollständig – bitte kommentieren, wenn euch noch was einfällt ;-)) als Verweismöglichkeit fürs nächste Telefonat aufgelistet …

ähnliche Ergebnisse + zusätzliches Ergebnis der Google Site-Abfrage

Da es gerade ein aktuelles Thema in einem Kommentar war, möchte ich mal ein bißchen über “zusätzliche Ergebnisse” (supplemental results) und “ähnliche Ergebnisse” bei Google schreiben, da beide “Problemchen” unterschiedliche Ursachen & Auswirkungen aufs Google Ranking haben …

Vielleicht erstmal die “Ähnlichen Ergebnisse“, auf die in der folgenden Form von Google nach den korrekt angezeigten Treffern hingewiesen wird:

Um Ihnen nur die treffendsten Ergebnisse anzuzeigen, wurden einige Einträge ausgelassen, die den ??? bereits angezeigten Treffern sehr ähnlich sind.
Sie können bei Bedarf die Suche unter Einbeziehung der übersprungenen Ergebnisse wiederholen.

Am Google Site-Suchergebnis von Threadwatch.org erkennt man sehr leicht, wo des Wurzels Übel liegt – alle dargestellten Textausschnitte (Snippets) im Suchergebnis sind 100%-ig identisch.

Google Screenshot Threadwatch.org Site-Suche in Google

Zur Klärung was denn nun genau die Ursache für eine derart unbefriedigendes Site-Abfrage-Ergebnis ist, hat sich auch Matt Cutts in einer Threadwatch-Diskussion zum Thema eingeklinkt.

Lange Rede kurzer Sinn: die Darstellung als “ähnliche Ergebnisse” liegt meist daran, daß auf jeder Unterseite eine identische “description” als Meta-Tag eingetragen wurde.
Der gleiche Effekt tritt auf, wenn man keine “description” eingibt, da sich dann Google etwa die ersten 12-15 Wörter des Seiteninhaltes holt. Wenn diese dann gleich sind, werden die Unterseiten auch als “ähnliche Ergebnisse” angezeigt.

Google Screenshot Threadwatch.org Site-Suche in Google - ähnliche Ergebnisse

Einfache Abhilfe für den “ähnliche Ergebnisse” Effekt bei Google: jer Unterseite eine individuelle “description” vergeben, welche neu (Keyword-haltig ;-)) formuliert sein sollte und nicht nur den Text des Seitenanfanges wiedergeben sollte.

Meist ist es deutlich schwieriger die sog. “zusätzlichen Ergebnisse” der Google Site-Abfrage wegzubekommen, da die Ursachen vielfältiger sein können. Die negativen Folge-Effekte von “zusätzlichen Ergebnissen” auf die Google Suchmaschinenoptimierung & Platzierungen können bis zum völligen “Absturz” aus dem Index führen.

Hier kann man auch wieder bei der Domain von Threadwatch.org als Musterbeispiel bleiben, da deren “zusätzliche Ergebnisse” sogar einen Großteil ihrer in Google erfassten Seiten ausmachen.

Google Screenshot Threadwatch.org Site-Suche in Google - zusätzliches Ergebnis

Haupt-Ursachen für “zusätzliche Ergebnisse” sind seiteninterner “duplicate content” und “duplicate content” mit weiteren eigenen oder dritten Domains, bzw. auch die Inhaltsleere bzgl. Text einiger/vieler Unterseiten und manchmal auch einfach nur die spontane Planlosigkeit des “Google Algo” ;-)

Oft resultiert der seiteninterne “duplicate content” aus technischer Unkenntnis des Webmasters hinsichtlich SEO Grundlagen. Klassische Beispiele, die mir spontan einfallen, sind:

  • wenn eine Unterseite über mehrere Dateinamen (z.B. dynamischer Seitenpfad und “statisch” mit mod_rewrite erstellter Dateiname oder einfach unlogische Navigation) erreichbar ist – Lösung: aufräumen ;-)
  • Google Seiten mit und ohne www erfasst hat – per htaccess eine eindeutige Variante festlegen, d.h. entweder mit oder ohne www
  • Erfassung von textlosen Bilder-Popups wurde nicht verhindert – hier hilft im Regelfall ein einfaches rel=”nofollow” beim Link darauf, dann sortiert Google die nach und nach wieder aus
  • In Shop-Systemen oder Foren sind auch oft Anmeldeseiten oder speziell beim OSC (oscommerce) & seinen Derivaten leere Bewertungsseiten Kandidaten – ohne groß rumzubasteln ist auch hier ein internes “nofollow” eine brauchbare Lösung um Google davon abzuhalten
  • quasi inhaltsleere (und damit “gleiche”) Unterseiten, da meine ich auch Seiten mit nur 100 bis etwa 300 Zeichen sichtbarem Seiteninhalt – Lösung: Content, Content, Content, weil der ist ja bekanntlich der “King” ;-)
  • Im Fall von Threadwatch.og oben könnte die Ursache sein (reine Spekulation beim kurz draufschauen ;-)), daß Google die Dateipfade (+ die description) als “zu gleich” empfindet, da bei allen Treffern (Bsp: www.threadwatch.org/node/366) die Übersichtsseite (www.threadwatch.org/node) als “ähnliche Seiten” angezeigt wird.
    Könnte aber auch einfach den Grund haben, daß zum Zeitpunkt der Erfassung die “node” Übersichtsseite die exakt gleichen Inhalte anzeigte, wie die jeweilige Unterseite und Google sich das einfach gemerkt hat und die Seiten gar nicht mehr besucht oder neu erfasst …

Beispiele für externen “duplicate content”:

  • Der Webmaster hat serverseitig mehrere Domains auf einen Webspace geroutet (passiert oft bei Firmen, die mehrere URL´s haben und bei denen alle URL´s die Inhalte präsentieren sollen) – Mögliche Lösung: die weiteren URL´s einfach je in einem eigenem leeren (aber optimierten ;-)) Frameset darstellen und diese keinesfalls auf die Haupt-URL leiten.
  • Eingebundene XML-Daten oder sonstige Inhalte (z.B. aus Affiliate- oder Partnerprogrammen), welche auf mehreren/vielen Projekten genutzt werden – Lösung: völlig eigenen Content erstellen (lassen) oder aber den gelieferten “duplicate content” mit eigenen Texten ergänzen – momentan reicht hier ein “Eigen-Anteil” von geschätzten 25%, um auf der sicheren Seite zu sein – kann sich bei Google natürlich jederzeit auch mit der Großwetterlage ändern … ;-)
  • Content-Diebstahl mittels Copy & Paste durch Steinzeit-Webmaster, durch Feed-Scraper (Selbsbedienung an RSS-Feeds Dritter & einbinden der Feed-Inhalte in der eigenen Site) oder auch durch eigene Bots, die im Web Content automatisiert “einsammeln” – mögliche Lösungen: keine wirklich effektiven, man kann nur seine “zusätzlichen Ergebnisse” (wenn keine der obigen Ursachen vorliegt) immer wieder mal per Copyscape (kostenlos) überprüfen und ggfls. böse Mails an den Content-Dieb schreiben oder schlimmstenfalls nen Anwalt drauf ansetzen …

Nachtrag 12.01.2007: Hier gibts seit heute eine etwas ausführlichere Erläuterung zur Behebung der “zusätzlichen Ergebnisse” auf Fridaynite.de


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " ähnliche Ergebnisse + zusätzliches Ergebnis der Google Site-Abfrage " enthält 764 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Am 25.08.06, 17:14 in Google SEO
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 10066 · heute: 2


3 Kommentare zu "ähnliche Ergebnisse + zusätzliches Ergebnis der Google Site-Abfrage"

  • 1. Ben

    Toller Artikel! Jetzt, wo ich nun dann doch auch mal den FeedReader installiert habe, werde ich auch regelmäßig mitlesen, versprochen! Copyscape ist ja der Hammer, ich hab’ auf Anhieb Content-Diebe gefunden :-)

  • … des freit mi abba ;-)

  • […] Ergebnis gleiche Titel & anscheinen “zu gleiche” Snippets = “zusätzliche Ergebnisse” – habe ich gerade detaillierter erläutert, siehe ähnliche oder zusätzliche Ergebnisse bei der Google Site-Abfrage … … und für alle die es noch nicht kennen & natürlich weil es gerade so schön zum Thema passt: Bereits im Herbst 2005 wurde bekannt, daß man die normale Google-Suche “anscheinend” auch “ungefiltert” darstellen kann. Als ich vorhin in Threadwatch den Kommentar oben von MC gesucht hatte, habe ich erstmals auch einen Kommentar von ihm gefunden (leider auch genauso schnell wieder “verloren”), in dem von ihm erwähnt wurde, daß das Anängen von “&filter=0″ an ein “normales” Site-Abfrage-Ergebnis dieses ebenfalls ungefiltert darstellt … […]


Deine Ideen zum Artikel: ähnliche Ergebnisse + zusätzliches Ergebnis der Google Site-Abfrage

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «