RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Gähn, ist mir langweilig – Matt Cutts hat mal wieder in seinem Blog dazu aufgefordert noch mehr Spam-Reports einzureichen. Diesmal wurde Bigdaddy zwar nicht explizit erwähnt, der Aufruf steht aber bestimmt noch damit im Zusammenhang, da die in Deutschland angezeigten Datencenter immer noch kontinuierlich zwischen Bigdaddy und älteren Daten wechseln. Diesmal ist offizielle Zielrichtung der […]

Dauerthema Google Spam Report bei Matt Cutts

Gähn, ist mir langweilig – Matt Cutts hat mal wieder in seinem Blog dazu aufgefordert noch mehr Spam-Reports einzureichen. Diesmal wurde Bigdaddy zwar nicht explizit erwähnt, der Aufruf steht aber bestimmt noch damit im Zusammenhang, da die in Deutschland angezeigten Datencenter immer noch kontinuierlich zwischen Bigdaddy und älteren Daten wechseln.

Diesmal ist offizielle Zielrichtung der Spam-Bekämpfung China, Korea und Japan, sowie englisch-sprachige Websites, die mit Keyword-Stuffing (sinnlose, meist versteckte, Keyword-Aneinanderreihungen) arbeiten. Ich bin nach wie vor der Meinung, daß Google es alleine hinbekommen müsste (angesichts der angehäuften Geldberge), die Versäumnisse bei der Spambekämpfung der letzten Jahre zu bereinigen.

Mittlerweile gab es aber bereits interessanterweise bei Matt Cutts unter “Send more Spam Reports” auch Kommentare in die Richtung … ;-)
Als Folge ist eine Diskussion zu Sinn und Unsinn dieser Google-Unsitte, die User als Spam-Spitzel einzusetzen, entstanden.
Das Thema dann garniert mit einer Hexenjagd auf irgendwelche Ami-Spammer, deren URL´s dort breitgetreten werden – ist doch irgendwie wie im Kindergarten und zeigt immer deutlicher, daß Google das Spam Problem absolut nicht im Griff hat und so wie bisher auch nicht lösen wird!

Nur um mal wieder ein besonder hübsches, weil völlig sinnloses, Beispiel für Google´s momentane Unfähigkeit, vernünftige Such-Ergebnisse zu liefern, die Google Suchergebnisse zur Abfrage mit “Bigdaddy”, um beim Thema zu bleiben.

Position 3 bei der Suchabfrage zu Bigdaddy (11.03.2006, Suchergebnisse “das Web” 803.000 Seiten, Google DC 66.249.93.104) ist ein beinahe leeres Frameset, welches den Begriff “Bigdaddy” weder im sichtbaren Bereich, noch den Metatags oder im Noframe-Bereich enthält. Der Google-Cache erzählt natürlich mal wieder, daß “Bigdaddy” ausschließlich in den Linktexten zu der Site enthalten seien. Da ich ja neugierig bin, schnell nachgeschaut – weder bei Google, noch bei MSN, noch bei Yahoo! auch nur ein einziger Link auf diese Domain? Geschweige denn ein Link mit “Bigdaddy” als Linktext.

Schon ein schönes Beispiel für die Qualität der Ranking-Kriterien von Google. Der neue Insider-SEO-Tipp müsste lauten – mache ein beinahe leeres Frameset auf eine “.de.vu” Domain, schau daß keinesfalls Links darauf verweisen und es reicht für die Top3 bei irgendeinem beliebigen Keyword … ;-)
Auf die Bilder klicken liefert ne lesbare Auflösung – spätestens beim zweiten Klick auf das neu geöffnete Bild wird es groß genug …



Aber die aktuellen Google Top-10 (kann bei dem Chaos seit etwa November 2005 auch in 5 Minuten wieder ganz anders aussehen ;-)) geben auch praktischerweise gleich noch ein Musterbeispiel für einen Splog auf Position 10 der Ergebnisliste.

Dort sieht man einen neuen, aus einer Unterseite bestehenden Spam-Blog (erstellt dritter März!), der nicht nur durch Keyword Stuffing in Verbindung mit Adsense, sondern auch noch durch eine automatische Weiterleitung auf den eigentlichen Valium-Shop des Splog-Betreibers glänzt.

Super Leistung Google, habt ihr etwa aus Versehen vergessen, dem Freshbot den Algo mit auf den Weg zu geben, so daß der jetzt gezielt Spam sammelt ;-)

Sieht so aus, als ob Google angesichts der Spam-Möglichkeiten durch Blogs bald kapitulieren muss, wenn keine geeigneteren Gegenmassnahmen getroffen werden, als weitere manuelle Spam-Reports von Usern zu fordern.

Meiner Meinung nach ist das, was Google seit etwa 3 Monaten abliefert, einfach zu einem großen Anteil echter Schrott – daher auch wieder ein Fall für meine “Googlevil” Kategorie, obwohl noch nicht Montag ist ;-)


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Dauerthema Google Spam Report bei Matt Cutts " enthält 522 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)


Am 11.03.06, 22:16 in Googlevil
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 6851 · heute: 2


Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «