RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Fotos unseres Engadin Kurzurlaub für ne knappe Woche im schönen Celerina-Schlagrina. Bei Sonne das beste, was man im Winter machen kann …

Fotos Engadin 2005

Die Bilder öffnen sich per Klick darauf und stellen eine große Version des Bildes in einem CSS-Layer dar. Die großen Bilder haben Dateigrößen zwischen 50kB und 100kB, also bei ner langsamen Internet-Verbindung kurz warten ;-)

Blick vom See auf St. Moritz im Engadin, Schweiz
Blick von St.Moritz auf den vorgelagerten See mit dem Restaurant “Waldhaus am See” im Hintergrund

Kirche bei celerina oder auf räthisch auch schlagrina
Im Hintergrund der Ort Celerina-Schlagrina, im Vordergrund Reste einer alten Kirche die San Gian Kirche bei Celerina, 1442 in der Form wie sie heute steht gebaut. Lediglich das Dach des Kirchturmes wurde 1682 von einem Blitz zersrört und nie wieder aufgebaut. Mehr dazu unten im Kommentar von Sarduri, bei dem ihr auch weitere tolle Engadin Bilder bestaunen könnt ;-)

bau der skeletonbahn zwischen st. moritz und celerina
Jedes Jahr aufs neue werden Spezialisten aus Südtirol geholt um die einzigen Natureis-Bobbahn der Welt und die Skeleton-Bahn zwischen St.Moritz und Celerina neu zu präparieren. Der gesamte Eiskanal besteht tatsächlich nur aus Eis, d.h. es existieren keine “Fundamente” und alles wird von grundauf mit Schnee und viel Wasser präpariert und aufgebaut.

skeletonbahn abfahrt zwischen st. moritz + celerina
Teil der Skeleton-Abfahrtsstrecke – hier schiessen die Skeleton-Fahrer auf dem Bauch liegend kopfüber ins Tal hinab. Dabei geht es unter mehreren Strassen hindurch und durch wunderschöne Waldstücke und heftige Kurven …

olympia bob bobrun st.moritz - celerina
Die Bob-Strecke (offizieller Name OLYMPIA BOBRUN ST.MORITZ-CELERINA) und die Skeleton-Strecke kreuzen sich teilweise – hier ein Original Olympia-Bobrun Bob. Die OlympischenWinterspiele fanden in St.Moritz 1928 und 1948 statt.


reiter bei celerina im winterwald
Reiten und Pferdekutschfahrten durch den verschneiten Winterwald gehören hier zum klassischen Touristen-Programm.

wurzeln richtung himmel an der strecke des engadin langlaufmarathon zwischen celerina und st.moritz
Neben der Strecke des jährlich stattfindenden “Engadin Skimarathon” ein etwas kurioser Baum bei Celerina. Erst bei genauerer Betrachtung ist erkennbar, daß die Wurzeln Richtung Himmel zeigen.

mond und flugzeug ueber den alpen
Hier wollte ich eigentlich das Flugzeug vor dem Mond erwischen – leider war die Digitalkamera oder ich zu langsam – trotzdem nice …

st.moritz 1856 - das Bild ist ein echter Klassiker
Klassisches Bild welches St.Moritz in 1856 darstellt. Ausgestellt im überdimensionalen Aufgang mit Rolltreppen (und dem ersten schräg fahrendem Aufzug den ich kenne) vom See in den Ortskern von St.Moritz.

eisbär-stehhilfe fuer kinder beim schlittschuhlaufen
Fand ich sehr cool – Stehhilfe für Kiddies beim Schlittschuhlaufen – es gab auch Pinguine …

eisbär-stehhilfe beim eislaufen
Irgendwie waren die beiden sehr intensiv miteinander beschäftigt … ;-)


curling und eishockey in celerina
Eishockey-Platz im Hintergrund, vorne die Curling-Spielfläche.

lichtspiele ueber sils
Nicht nur der knalleblaue Himmel, auch die Farbenspiele Richtung Abend waren wirklich sehr spektakulär – klassisches Alpenglühen eben.

mond ueber sils
… und der Mond am blauen Himmel war auch immer sehr faszinierend.

oberhalb von sils
Hier standen oberhalb vom Schluchtweg bei Sils zwei schweizer Kreuze im Schnee – mussten wir natürlich auch mal durchgucken, auch wenns ganz schön nass in den Schuhen wurde.

hotel + restaurant oberhalb von sils
Restaurant mit der traditionellen engadiner “Sgraffiti” Dekoration, Bemalung und Beschriftung

hotel und kirche oberhalb von sils
Neben dem Restaurant eine kleine Kirche mit tollem Flair – momentan wird für die Renovierung der Bilder im Inneren gesammelt, da diese bei den Aussentemparaturen und der hohen Feuchtigkeit (ohne Heizung) leider bereits stark in Mitleidenschaft gezogen sind.

man kann sich auch mit der pferdekutsche oberhalb von sils herumfahren lassen
Wer nicht laufen möchte kann die Umgebung auch per Pferdekutsche (eingewickelt in dicke Schafsfelle) erkunden – machen viele der hier stark vertretenen Italiener.


in der schweizer bergwelt rückt alles etwas näher zusammen

… hier rückt alles enger zusammen :-)


vor der hütte haben wir uns noch 2 Stunden zuvor ohne Jacken etc. lange gesonnt

Vor der Hütte im Vordergrund hatten wir uns auf dem Hinweg lange gesonnt – die Temparaturen in der Sonne waren so angenehm, daß man Mützen und Jacken ablegen musste.


blick in ein gletschertor - innenhöhe etwa 4 meter

Blick in ein Gletschertor – Innenhöhe etwa 4 – 5 Meter, live sehr spektakulär.



eine gams oder gemse etwa 50 meter neben uns am hang

Die Gemsen sind etwa 50 Meter entfernt über uns am Hang gewesen und haben keinerlei Angst gezeigt – sie haben eher auch ähnlich fasziniert wie wir gestiert ….


handgeschnitzter hauseingang in bever

Die typischen Engadiner Bauten mit vielen Sgraffiti-Dekos und tollen handgeschnitzten Hauseingängen und Balkonen – hier ein Hauseingang im Ort Bever.


frisch renovirte kirche in bever

Die frisch mit Holzdach renovierte Kirche in Bever.


restaurant chesa salis in bever

Sehr schickes Restaurant in Restaurant in Bever – Chesa Salis


vorderansicht restaurant chesa salis in bever

Vorderansicht der Chesa Salis, Eingang zum Restaurant.


heimweg über den julierpass - erst ab zürich war die sonne wieder weg …

Und nach 4 wunderschönen Urlaubs-Tagen in der Sonne des Engadins ging es dann wieder zurück über den schneebedeckten Julierpass Richtung Chur – trotz neuer Winterreifen eine ganz schön rutschige Nummer mit 2 Tonnen Volvo und Heckantrieb.

Wir sind die ersten Kilometer mit 20-30 km/h da runter geschlichen und haben dabei die einheimischen Raser wahrscheinlich zur Verzweiflung getrieben ;-)


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Fotos Engadin 2005 " enthält 624 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , , , , , ,


Am 14.12.05, 12:33 in Engadin 2005
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 53692 · heute: 2


5 Kommentare zu "Fotos Engadin 2005"

  • 1. Yasemin Norkaya

    Besucht www – das neue und einzigartige Portal für den Gastronom und den Gast.

    Grüsse
    Yasemin

    Made by www

    Edited by Goatix:

    sorry Yasemin, mein Blog ist nicht als allgemeine Werbeplattform oder “Backlink Sammelstelle” konzipiert, sondern für das Hinterlassen inhaltlich passender + möglichst interessanter Kommentare – Dein Beitrag ist weder inhaltlich passend noch interessant, sondern einfach nur plumpe Eigenwerbung, daher habe ich Deine Links rausgenommen …;)

  • Hallo Frank
    Ja vermutlich haben sich die Einheimischen Raser (wie ich) ein bisschen über Die kurzfristige Tempo-30 Limite made in Germany ein bisschen genervt.
    Andrerseits sagt genau ein rätoromanisches Sprichwort (die Landesprache im Engadin): Chi chi vo plaun vo saun – wer langsam geht, geht gesund :-) Und wenn mans nicht gewohnt ist…
    Warum ich mich hier melde:
    Du schreibst von “Resten einer alten Kirche”.. Da rebelliert mein Engadinerherz aber. Das ist die San Gian Kirche bei Celerina, 1442 in der Form wie sie heute steht gebaut. Lediglich das Dach des Kirchturmes wurde 1682 von einem Blitz zersrört und nie wieder aufgebaut. Die Kirche ist eine der ältesten in der Region und beherrbergt ganz wertvolle Fresken aus dem 15 Jahrhundert. Zwar wird sie seit gut 300 Jahren nicht mehr für Gottesdienste genutzt. Aber sie ist sehr beliebt für Taufen, Hochzeiten, Berdigungen oder auch klassische Konzerte. Der Friedhof daneben ist nach wie vor der Friedhof von Celerina. Übrigens war der Hügel schon in der Bronzezeit nachgeweisenermassen eine Stätte kultureller Handlungen.
    Also keine Spur von Runie oder so ;-)
    Wer hier Lust auf mehr Bilder aus dem Engadin bekommen hat findet diese im angegebenen Link.
    Ansonsten: tolle Seite. Vieleicht bis irgendwann im Engadin.
    Saluti
    SarDuri

  • Hi Sarduri,

    Danke für Deinen aufschlußreichen & interessanten Kommentar – dahingehend hatte ich mich damals beim Anlegen der Bilder nicht wirklich informiert!

    Werde oben die Ruine auch gleich mal abändern & auf die Info in Deinem Kommentar verweisen ;-)

    Grüße ins schöne Samedan – dieses Jahr wollen wir tatsächlich im Sommer mal wieder ins Engadin, werde vorher mal in Deinem Blog kommentieren …

    Frank

  • 4. Stef

    Hallo, ich habe leider keinen aufschlussreichen Komentar! Leider habe ich auch keinen email-Button gefunden um direkt kontakt aufzunehmen!
    Ich habe da ein Anliegen und zwar würde ich gerne ein Bild verwenden…wegen der Rechte wäre es nett wenn man mich kontaktieren würde…
    schon mal herzlichen Dank

  • 5. cola

    würde gern das schöne eisbogenbild verwenden
    wie erhalt ich kontakt


Deine Ideen zum Artikel: Fotos Engadin 2005

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «