RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Google Farbspiele … Adwords mit neuen Hintergrundfarben … nicht schön, aber leider auch nicht selten …

Google Adwords Farbspiele

… langsam komme ich mir ein bisschen vor wie bei “malen nach Zahlen”. Google scheint beschlossen zu haben, die Aufmerksamkeit stärker auf die horizontalen Top-Adwords zu lenken. Zumindest ist mir erst heute aufgefallen, dass die Hintergrundfarbe nun ständig wechselt …

Dort wo bis vor kurzem noch das eher seltsame “fleischmützenfarbige Schweinchenrosa” das Mass der Dinge zu sein schien, werden nun bei jedem Reload teils blaue, grüne oder nicht identifierbare Zwischentöne als Hintergrund der Adwords Anzeigen genutzt. Das Blau erinnert dabei an die Adwords Anfangszeiten …

Nachdem diese beknackte linke Sidebar schon nicht mehr abstellbar ist & mit vielen bunten aber sinnlosen Icons glänzt, sind die neuen Farbspiele mit den wechselnden Hintergründen ein weiterer Schritt, welcher Suchende noch stärker von den natural listings ablenken dürften.

Ich kann´s nur immer wieder wiederholen … ich glaube das Verlassen des “keep it simple” Konzeptes wird Google mittelfristig eher schaden denn nutzen. Ich will finden, nicht suchen!

Wünsche ein schickes Wochenende …


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Google Adwords Farbspiele " enthält 154 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , ,


Am 28.05.10, 16:42 in Google SEO
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 8117 · heute: 2


4 Kommentare zu "Google Adwords Farbspiele"

  • 1. E-Murphy

    Zitat
    “Ich will finden nicht suchen!!”

    Hey Frank, aber wer sucht der findet :-)))))))

    Selbst Bing ist nicht mehr so farneutral wie am Anfang.

    Das Tier im blau grünen Wald am Ast schaut aber immer so fragen an mit seinen süssen Glubschaugen, dass ich gar nicht anderst kann wie dort etwas in den Suchschlitz zu schreiben und siehe da dort finde ich mittlerweile ganz gut.

    E-Murphy

  • Mit den Adwords Anzeigen ist so eine Sache, wo ich noch meine Meinung nicht ganz gebildet habe. Aber mit linker Sidebar konnte ich mich inzwischen sehr befreunden. Ich finde es sehr passend, wenn ich innerhalb von einem oder zwei Klicks die Ergebnisse eingrenzen kann. Und wenn ich nach bestimmten Sachen suche, möchte ich passende Ergebnisse, ein Mal suche ich mit gleichen Keywords nach Möglichkeit etwas zu kaufen und manchmal nach Lösung eines Problems. Z.B. Wenn ich nach „Kochrezepte“ suche, weiß Google nicht unbedingt was gemeint ist. Hier kann ich dann direkt die Ergebnisse eingrenzen. Gehe ich zur Shopping, kann ich ein Buch kaufen. Gehe ich zu den Bildern kann ich Inspirationen zur Dekorationsideen für Gerichte einholen und so weiter.

    Zudem man sich vorstellen kann wo die gewünschte Informationen zu finden sind, sucht man nach einer Lösung, sucht man es bei Blogs und Foren. Interessiert man sich für aktuelle Ereignisse, sind News das richtige Bereich. Möchte man sich gründlich einarbeiten, schaut man bei Büchern nach.

  • @ Panthera-IT

    Naja, kann Deine Schilderung wirklich nur sehr bedingt nachvollziehen. Letztlich versucht Google damit dem Suchenden das Denken noch stärker (wie bei Suggest … das finde ich allerdings sinnvoll) abzunehmen … der Preis dafür ist dann aber, dass man zwischen verschiedenen Suchindizies rumhüpfen muss und u.U. deutlich länger als bisher nötig bei Google verweilt, zumindest als orientierungsloser Otto-Normalsurfer …

    Wenn Du nach “Kochrezepte Buchtipps” suchst, findest Du sicherlich auch direkt Bücher ohne nen zweiten Google Index ansehen zu müssen – vielleicht sogar auf den ersten Blick auch Buchrezensionen, die Du unter Shopping evtl. nicht hast. Zur Bildersuche, News, Blogs war auch vorher nur ein Klick, ohne dafür die blöde linke Sidebar zu benötigen …

    Ick bleib dabei – ick find´s sinnlos wie nen Kropf … ich finde die linke Spalte sollte wie vorher auch abschaltbar sein …

  • Natürlich jeder hat eigene Meinung und auch Recht dazu diese Meinung zu haben. Wenn auch die Meinungen unterschiedlich sind, heißt es noch nicht lange, dass irgendeine Meinung falsch wäre, da es rein subjektive Beurteilung ist. Ich für mich finde es praktischer.

    Linke Sidebar schaltet nicht nur die Ergebnisse zwischen Bücher, Blogs und so weiter, sonst bietet auch zusätzliche Einstellungen, die Früher nur durch erweiterte Suche zu erreichen waren. Wie z.B. besuchte Seiten, falls man sich nicht mehr erinnern kann, wo er eigentlich fündig war oder auch verwandte Begriffe finde ich praktisch.

    Mit den „Kochrezepte Buchtipps“ hast du ja recht, aber nicht jeder gibt es direkt ein, manche sind nicht in der Lage sich diese Gedanken zu machen. Das ist auch kein Scherz, ich habe einen Bekannten der mich ständig anruft und fragt, was er bei Google eingeben soll, wobei wenn man 2 oder 3 Wörter in der Suche direkt richtige Ergebnisse liefern. Außerdem zum Beispiel bei Vergleich von „Kochrezepte Buchtipps“ mit „Kochrezepte“ muss man 10 Zeichen mehr tippen. Das heißt für mich rein aus Bequemlichkeit, wird eine oder andere 10 Tastaturschläge sparen und dafür 2 Mal mehr auf die Maus drücken.

    Denken annehmen ist richtig, aber tun die Computer eigentlich nicht schon lange? Rechnen im Kopf? Braucht man nicht, es gibt Rechner und Excel. Selbst was überlegen? Nein, lieber kurz im Internet nach einer Lösung zu suchen. Grundsätzlich bin ich überzeigt davon, dass diese PC Hilfe auf langer Sicht für Menschen Denken in gewisser Weise abnimmt, aber dafür Denkweise in anderer Richtungen beibringt, natürlich falls derjenige Person daran interessiert ist, viele Möchten es gar nicht.


Deine Ideen zum Artikel: Google Adwords Farbspiele

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «