RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Matt Cutts hat sich des Google Bombing angenommen – geht mit den bisher bekannten Googlebombs schon nicht mehr …

Google Bombing = tot

Nun scheint es soweit zu sein: Google Bombing fuktioniert nicht mehr!

Es wurde im Official Google Webmaster Blog von Matt Cutts angekündigt, daß Google Bombing ab sofort per Algorithmus Änderung entschärft werden.

Die überprüften bekannteren Googlebombs wie “failure” (Bush), “jämmerlicher Waschlappen” (Blocher) oder “Kohlkopf” (Merkel) scheint es tatsächlich erwischt zu haben, da nun statt der Seiten der Personen in Klammern, die Seiten der verlinkenden Personen im Google Suchergebnis angezeigt werden.

Im Google Webmaster Blog wurde zwar explizit darauf hingewiesen, daß dies nicht manuell sondern per Algorithmus “abgestellt” wurde – aber man muss ja nicht alles glauben, was da steht ;-)

Nach deren Aussage sind ihnen etwas weniger als 100 Googlebombs bekannt und Sie bitten um Feedback, falls man weitere irgendwo findet oder vermutet …

The actual scale of this change is pretty small (there are under a hundred well-known Googlebombs) …

But if you are aware of other potential Googlebombs, we are happy to hear feedback in our Google Web Search Help Group.

Sollte es tatsächlich per Algo abgestellt worden sein, wäre nach meiner Einschätzung die einzige Gemeinsamkeit aller Google Bombing Aktionen gegenüber “normalen” Verlinkungen die Tatsache, daß die genutzten Linktexte nicht auch auf der Zielseite vorkommen. Dies zu filtern ist wahrscheinlich nicht schwierig für Google …

Warum ich nicht glaube, daß eventuell einfach die sture Wiederholung des immer gleichen Linktextes einen neuen Filter auslöst und damit die Änderung auch für SEOs relevant wäre?

Weil ich gerade einige ältere eigenen Projekte gecheckt habe, die damals (etwa 2002) jeweils mit dem gleichen Linktext angelinkt wurden.
Diese stehen nach wie vor dort, wo sie hin sollen ;-)

Meine persönliches Bauchgefühl ist allerdings, daß bei den wenigen bekannten Google Bombing Aktionen “von Hand” eingegriffen wurde – aber wer weiss das schon genau …
Ich bin zumindest zu busy, um ein Experiment dahingehend zu starten. Vielleicht hat ja jemand von euch Lust darauf?

Naja, however – ist aus SEO-Sicht auch ein weniger wichtiges Thema, da dort Zielseiten natürlich auch auf die Linktexte (bzw. andersherum) optimiert sind ;-)

via Mark, “kein Googlebomben mehr?


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Google Bombing = tot " enthält 327 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , ,


Am 26.01.07, 14:50 in Google SEO
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 9039 · heute: 2


5 Kommentare zu "Google Bombing = tot"

  • […] *UPDATE* Auch Frank kann keine Veränderung im Ranking seiner Websites feststellen, zweifelt am Algorithmus und bringt ein manuelles löschen der bekannten “Google-Bomben” ins Gespräch. […]

  • 2. pip

    wäre es nicht auch eine möglichkeit links zu entwerten die allesamt den gleichen linktext enthalten. ist ja auch eher unnatürlich und würde google-bombing (und SEO!) ebenfalls abschwächen.

  • […] “Handcrafted Results” sind nach eigenen Angaben nicht Google’s natürliche Vorgehensweise bei aufkommender Problematik in den Suchergebnissen. […] When we’re faced with a bad search result or a relevance problem, our first instinct is to look for an automatic way to solve the problem instead of trying to fix a particular search by hand. […] […]

  • Für mich hat Google manuell nachgeholfen. Genauso wie bei Spam manuell nachgeholfen wird. Aber sowas kann man natürlich nicht zugeben, also wird es auf den Algo geschoben.

    Meine Meinung :)

  • @ pip

    Das dies umgesetzt wurde, war auch meine erste Vermutung oder Befürchtung, als ich die Ankündigung zum Ende des Google Bombing gelesen hatte. Deswegen auch als erstes der Check mit den alten Projekten …

    Würde auch (bedingt) funktionieren – wobei dann aber wahrscheinlich das Algo-Finetuning für Google Bombing eher schwieriger wäre und auch relativ leicht auszuhebeln.

    Dann könnten einfach Google Bomben mit mehreren Keywords oder Kombis auf eine URL gestartet werden und schon klappts nicht mehr ;-)

    @ Chris

    … ist auch meine Meinung – manuelle Eingriffe werden ja immer noch gerne pauschal von Google bestritten.

    Ich werde wohl aber doch mal einen kleinen Versuch starten, um zumindest schonmal herauszubekommen, ob´s nicht doch evtl. einfach der fehlende Bombing-Text auf der Zielseite ist ;-)


Deine Ideen zum Artikel: Google Bombing = tot

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «