RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Die bisher erst in Amerika veröffentlichte Google Desktop Suche 3 wird bereits sehr kritisch hinterfragt. Die US-Bürgerrechtsbewegung EFF warnt vor der Nutzung der neuen Google Desktop Such-Option “Search Across Computers”, da der Schutz der Privatsphäre nicht mehr sichergestellt sei. Zum einen könnten aufgrund der rechtlichen Grundlagen in Amerika stattliche Behörden deutlich leichter auf diese Daten […]

Google Desktop Suche 3 als Sicherheitsrisiko

Die bisher erst in Amerika veröffentlichte Google Desktop Suche 3 wird bereits sehr kritisch hinterfragt. Die US-Bürgerrechtsbewegung EFF warnt vor der Nutzung der neuen Google Desktop Such-Option “Search Across Computers”, da der Schutz der Privatsphäre nicht mehr sichergestellt sei.

Zum einen könnten aufgrund der rechtlichen Grundlagen in Amerika stattliche Behörden deutlich leichter auf diese Daten zugreifen, zum anderen käme jeder Hacker durch “knacken” des Google-Acoount Passwortes an alle privaten Unterlagen, die über dieses System archiviert wurden.

Die Funktion “Search Across Computers” soll ermöglichen den eigenen Rechner (auch wenn er abgeschaltet ist) von jedem Punkt der Welt aus zu durchsuchen. Hierfür legt Google die freigegebenen Daten auf eigenen Servern ab.

Wie lange diese Daten gespeichert werden ist nicht eindeutig. In der “Privacy Policy” von Google steht nur, daß die Daten auch nach der Deinstallation der Desktop-Suche oder nach Löschung des zugehörigen Google-Accounts für bis zu 60 weitere Tage gespeichert werden.

Google erwartet von seinen Usern immer mehr nicht vorhandenes KnowHow, um sich vor neuen Google-Funktionen zu schützen – wie soll man da noch “guten Gewissens” an Google´s Leitspruch “don´t be evil” glauben …

Ich kann mir nicht vorstellen, daß “Otto-Normalsurfer” die Tragweite einer Installation von “Google Desktop 3″ überschauen kann, bzw. die Möglichkeiten der Konfiguration durchschaut.

Das detaillierte Statement der EFF unter “Google Copies Your Hard Drive – Government Smiles in Anticipation

Apropos “don´t be evil”, bei http://googlecensorship.blogspot.com/ gibts es seit Ende Januar einen offenen Brief an Google, der sich gegen die Google-Zugeständnisse zur Zensur von Suchergebnissen in China richtet. Sobald ausreichend Kommentare vorhanden sind, sollen diese an Google weitergeleitet werden.

Wer gegen die Google Zensur von Suchergebnissen ist, sollte einfach einen Kommentar hinterlassen. Vielleicht kommen tatsächlich genug zusammen (aktuell 380 Kommentare), um Google zumindest zum Nachdenken hinsichtlich der letzten Zensurentscheidungen zu bewegen.


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Google Desktop Suche 3 als Sicherheitsrisiko " enthält 289 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)


Am 12.02.06, 20:11 in Google SEO und Googlevil
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 11001 · heute: 2


Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «