RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Die Datenkrake hat wieder still & heimlich zugeschlagen. Seit heute gibt es eine Möglichkeit weniger, die inzwischen beinahe (zwangs)personalisierte Google Suche abzuschalten.

Google & die (zwangs)personalisierte Suche 2.0

Seit heute hat sich die Header Navigation der Google Suche optisch (farblich unterlegt) & inhaltlich minimal verändert. Soweit auf den ersten Blick so gut, wenn dadurch nicht auch ne funktionelle Änderung bezüglich der personalisierten Google Suche mit einhergehen würde.

Sehr nervig an der Änderung ist, dass der Link zum “Webprotokoll” (die Möglichkeit die, beinahe heimlich eingeführte, personalisierte Google Suche für alle abzustellen) nun nicht mehr vorhanden ist.

Da die personalisierte Suche die Google Suchergebnisse auf Dauer verfälschen kann, sollte man zumindest täglich beim Browser schließen manuell/automatisch alle Cockies löschen – sonst wird das Suchverhalten 180 Tage in einem lokalen Cockie gespeichert & fließt in die angezeigten Google Ergebnisse des jeweiligen Browsers mit ein! Sobald mehrere Benutzer einen Rechner nutzen, kann das zumindest theoretisch auch zu relativ sinnfrei personalisierten Suchergebnissen führen.

Die Datenkrake scheint nun mit der relativ “nebenbei” im Dezember 2009 eingeführten Zwangs-Personalisierung ernst machen zu wollen.
Es gibt momentan allerdings noch einen weiteren Workaround neben dem Cockie löschen … wenn man aus der normalen Suche auf die Maps Suche springt, erscheint in dem Dropdown des Rädchens, neben dem “Anmelden” Link rechts oben, immer noch der Link mit “Webprotokoll” und der Option dieses zu deaktivieren.

personalisierte Suche abschalten per Webprotokoll Link

Mal schauen wie lange die letzte Möglichkeit erhalten bleibt, die personalisierte Suche über Google selbst zu deaktivieren? Ansonsten bleibt irgendwann nur noch Cockies löschen, Cockies löschen oder Cockies löschen (hier erläutert, wie man die lästigen & langlebigen DOM & Flash Cockies im Firefox los wird).
Wobei das angesichts der Datensammelwut beinahe aller großen Online Diensteanbieter sowieso Mindest-Pflichtveranstaltung für jeden Surfer (außer natürlich Iphone & Ipad “Bewegungsmelder” Nutzer, die müssen sowieso Ihre Datenschutz-Seele an der Pforte zum heiligen Jobs-Gral abgeben – hier gibt´s mehr dazu, u.A. auch wie man die Datensammlerei dem Iphone wieder abgewöhnen kann ;-)) sein sollte, wenn man nicht irgendwann mit komplett runter gelassener Hose da stehen möchte.

Schicke & sonnige Ostern allen Lesern ;-)


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Google & die (zwangs)personalisierte Suche 2.0 " enthält 310 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , ,


Am 22.04.11, 14:18 in Google SEO undGooglevil
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 9813 · heute: 9


7 Kommentare zu "Google & die (zwangs)personalisierte Suche 2.0"

  • … du vergisst die Übersichtsseite des Google-Kontos, wo man Zugriff auf die Einstellungen des Web-Protokolls hat. ich zum Beispiel habe das Ding gar nicht aktiv :)

    Grüße

  • Hi Chris,

    … nee, hab ich nicht vergessen – eher als unpraktikabel ignoriert ;-)
    Ist ja wohl auch nicht ernsthaft ne Alternative sich einen Google Account zulegen zu müssen, um nicht “personalisiert verfolgt” zu werden …

    Abgesehen davon wird das dann auch wieder nur in nem Cockie gespeichert … die lösche ich aber jeden Abend beim Runterfahren. Ergo müsste ich mich jeden Tag bei Google einloggen, das Webprotokoll deaktivieren & dann dafür dann auch noch nen Cockie aufdrücken lassen …
    Ick fühl mich da insgesamt inzwischen schon eher drangsaliert, mit der bisherigen Abschaltmöglichkeit konnte ich ja noch halbwegs leben …

    Bis denne …

    Frank

  • Tja, tolle Sache :-( Somit wird Bing für mich immer mehr zu einer interessanten Alternative.

  • […] 27. Hund und Frauchen bloggen (Kleinmachnow/2104) 28. Thomas-Dyhr.de (Bernau(2242) 29. SEO Marketing Blog (Panketal/2283) 30. opablog (Oranienburg/2293) 31. GomollDesign (Falkensee/2354) 32. Babaprincesse […]

  • Guter Artikel. Ich werde mal regelmäßig meine Cookies löschen und beobachten ob sich die Suchergebnisse ändern. Da bin ich mal gespannt drauf.

  • Finde es auch recht anstrengend das Google das Ranking ständig anpasst. Selbst ohne Google Account wird das Ranking an das Klickverhalten angepasst und kann wie geschrieben steht nur durch löschen von Cookies deaktiviert werden.

  • 7. Maik

    Also ich muß sagen, aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierer ist es vielleicht nicht ganz so gut, aber wie sagt Google immer so schön – Sie wollen das beste Ergebnis für den User und damit kommt Google natürlich der ganzen Sache wieder ein Stückchen näher.


Deine Ideen zum Artikel: Google & die (zwangs)personalisierte Suche 2.0

"Namen" wie "Suchmaschinenoptimierung, Reisen, Datenrettung etc." sind unerwünscht - ebenso die Verlinkung auf rein kommerzielle Projekte!
Derartige Verlinkungen werden mit Nofollow versehen, bzw. Kommentare werden entfernt. Kommentar-Links auf themennahe SEO, SEM, Marketing & Webmaster Blogs sind ok
Immer Nofollow gibt es für Blogger, die Nofollow-Links verteilen ;-)

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «