RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Warten auf den Urknall … irgendwann kommen die natürlichen Backlinks schon von selbst ;-)

SEO ohne Backlinks

Ick find´s irgendwie lustig, wie meine Lieblinks-Seothemen Linkkauf und Linkmiete in den Nachwehen von Bloggergate durch die Medien wabern …

… mal schauen, ob der Artikel “Härteres Durchgreifen gefordert” auf Internet World Business noch weiteres Feedback erzeugt ;-)

Sicher ist zumindest für mein Kundenumfeld, dass für ein sehr gutes Google Ranking kein Weg um wie auch immer gearteten “künstlichen Linkaufbau” herum führt.
Aber gut, vielleicht ist mein Tellerrand nach zig Jahren Google-SEO-Sein auch immer noch viel zu eng & ich habe den heiligen Gral (toller Content allein ist es definitiv nicht … zumindest nicht für die meisten kommerziellen Kunden, bzw. Shopbetreiber) für optimales und dabei Google-konformes Ranking nur noch nicht gefunden? Es bleibt spannend …

Und nein, ich kenne “natürlich” keine namhaften deutschen SEO Agenturen, die Links verkaufen/vermieten/vermitteln … die platzieren ihre Kunden sicherlich nur dadurch mit Top-Keys in den Google Top-5, indem sie die jeweiligen Serps-Mitbewerber mit virtuellen Wattebällchen bewerfen bis sie aufgeben, während sie solange auf freiwillige Links aus dem Universum warten und Gottes Googles Spam-Formulare ausfüllen …


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " SEO ohne Backlinks " enthält 170 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , ,


Am 06.02.11, 21:03 in Google SEO
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 11875 · heute: 4


24 Kommentare zu "SEO ohne Backlinks"

  • 1. Weblin Avatar » SEO ohne Backlinks » SEO Marketing Blog

    […] den Originalbeitrag weiterlesen: SEO ohne Backlinks » SEO Marketing Blog Medien zum Thema   Medien by […]

    Edited: Link entfernt, da Artikel entfernt …

  • Ich bekenne: Ich verkaufe liebend gerne Links. Sehr gerne.
    Und dieser Bloggergate-Scheißdreck schadet irgendwie. Zumindest kurzfristig. Rechtfertigt vielleicht aber auf lange Sicht einen angemessenen Preis.

  • Hihi, prima … noch ein Frank, der zu Linkverkauf sagt was er denkt.

    Inwieweit Bloggergate schadet, wird Google mit seiner Reaktion darauf in der Hand haben. Ich rechne max. mit exemplarischen Abstrafungen einiger der linkmietenden Firmen, ähnlich wie beim Russenlink-Hype. Finde die ganze Bloggergate-Nummer auch sehr schräg & gegen Ende nur noch peinlich!

    Irgendwie spannend finde ich die weitere Entwicklung. Falls heraus käme, von welchen SEO-Anbietern die geouteten Firmen eigentlich hinsichtlich SEO betreut werden (der angeprangerte Linkaufbau war mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit nur ein Bruchteil des Gesamtlinkaufbaues, bzw. eine Auslagerung eines Teilbereiches), gäbe es evtl. doch noch ne kleinere Flutwelle in Richtung der ein oder anderen SEO Branchengröße. Bin neugierig, ob Google es raus bekommt. Glaube ich allerdings nicht wirklich …

  • Offen gestanden, find ich nicht nur die Diskussion sondern auch die Aktion (soweit ich sie nachvollziehen kann – und wie wahrscheinlich ist das schon?) ziemlich blöde und uninspiriert.
    Das sieht so nach Trigami und Co. aus.
    Ich habe aber z.B. von denen noch nie ein Projekt gesehen, dass in den Suchmaschinen nachhaltig gewirkt hätte.

    Andererseits kann ich mir vorstellen, dass die Aktion sich durch die Nennung und Verlinkung einiger beteiligter Blogger (referrer referren) jetzt doch noch auszahlt und echte Wirkung entfaltet.
    Und wenn das dann alles ein großer Plan gewesen wäre, dann wär er richtig gut, oder?

    Und die ganze Chose um Abstrafung etc. mag mich auch nicht mehr richtig interessieren. Wir wurden vor ca. 2 Jahren auf PR 3 ab- bzw. heruntergestraft. Vor 3 Wochen haben wir (eine Woche vor dem PR-Update) einen Vierer bekommen. Letze Woche war er wieder weg.

  • Mmmmhhh, na ja … einige der großen SEO Anbieter arbeiten genau so … nur eben nicht über eine zentrale Schnittstelle, sondern wesentlich dezenter/kontrollierbarer mit eigenen Angestellten, die derartige Artikel/Links über Blogs oder Privatdomains persönlich akquirieren. Auch wenn´s uninspiriert wirkt – funktionieren tut das “pseudoredaktionelle Linkbuilding mit Hang zur Schleichwerbung” aus Ranking-Sicht natürlich bestens.

    Ick glob nicht, dass der selbsternannte Mini-Assange-Superhero so weit gedacht/geplant hat … dafür war er zwischendurch viel zu unkoordiniert “am rudern” …

    Wahrscheinlich hast Du ja eigentlich nen PR7, aber Google will den für kreative OM-Vorkämpfer nur nicht darstellen (damit es nicht zur Übermotivation kommt) & liefert daher mal 4, mal 3 aus … solange es nur der PR ist, der abgestraft wird, ist´s eh Wurscht ;-)

  • […] SEO ohne Backlinks […]

  • SEO ohne Backlinks ist doch wie Sex ohne Orgasmus…macht keeeen Spass!

  • Wie kann man nur so verlogen sein? Natürlich ist es ein Thema, über das jeder SEO sehr ungerne redet. Aber öffentlich zu behaupten, dass eine SEO Agentur keine Backlinks kauft? Naja, das ist für mich mit einem weiterem bekannten Werk des Herrn vergleichbar: SEO-Zertifikat (ein Versuch das zu zertifizieren, wofür es keine Richtlinien gibt). Mal sehen wie es weiter geht.

    Edited: sorry, möchte keinen direkten Bezug zu konkreten Personen … daher leicht abgeändert ;-)

  • Ich finde Backlinks für Geld nicht verwerflich. Die meisten Blogger müssen so auch Ihre Serverkosten etc. finanzieren!

  • 10. Martin

    Der Verkauf von Backlinks ist schon völlig in Ordnung, nur Google schläft nicht und kann in Zukunft vielleicht unterscheiden zwischen “organischen” und “gekauften” Backlinks? Es bleibt spannend.

  • Ist schon crazy, dass der Suchmaschinenbetreiber mit den bunten Buchstaben diejenigen belohnt, die fleißig Links kaufen oder mit sinnlosen Beiträgen irgendwelche Foren etc. vollspamen. So kommen dann schlechte Seiten zu einem PR, den sie eigentlich überhaupt nicht verdient hätten. Da fragt man sich, wie sehr man den Suchergebnissen dieses Unternehmens überhaupt noch Vertrauen schenken kann. Ich finde bei meinen Suchanfragen immer wieder Grottiges auf den obersten Plätzen.

  • 12. Peter

    Zum Glück gibt es auch andere Suchmaschinen. Ich nutze immer mehr die Seite Semager für meine Suche wenn ich andere Ergebnisse als die von der mit den bunten Buchstaben sehen will.

  • 13. Micha

    Backlinks sind eine wichtige sache! Aber teuere links von komischen anbietern sind keine sinnvolle Sache. Nur ist leider der Preis meistens nicht gerechtfertigt

  • Ich glaube auch, dass die Links einfach die Basis von guten SERPs sind, schließlich ist und bleibt der google-Algorithmus auf Links basiert.

    Linkaufbau kann in den verschiedensten Methoden passieren, wobei dieser auch natürlich durch Kommentare, Presseartikel etc. geschehen kann oder halt künstlich durch Webkataloge und Social Bookmarks.

    Lediglich vom Thema Linkkauf würde ich die Finger lassen, da der Aufwand gekaufte Links zu prüfen und auf die Bad-Neighborhood zu prüfen einfach zu aufwendig für mehrere oder große Projekte ist.

  • 15. Alessandro

    SEO ohne Backlinks funktioniert wirklich. Das Problem ist aber – für welche Keywords kann da optimiert werden und ob sie einen Kunden auf die Webseite bringen. Aus eigener Erfahrung kann sagen, dass ein potentieller Kunde die Informationen eher mit weniger populären Keywords (aus dem Long-Tail) sucht.

  • ich finde den Artikel Top muss ich sagen, ich finde es äusserst lustig, das einige offensichtlich den leicht sarkastischen Schreibstil nicht erkannt haben und sich darüber aufregen, ich kann nur applaudieren und sagen weiter so.

  • 17. Frank

    @ Sofaheld

    … und ich Naivling dachte ich wär offensichtlich sarkastisch ;-)

  • Dieser Artikel ist echt super. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das SEO völlig ohne Backlinks funktionieren soll. Sicherlich sollten so wenige Links wie möglich gekauft werden und mehr viel mehr Onpage optimiert werden. Allerdings habe ich noch keine Webseite finden können die ganz alleine von Onpage leben kann. Linkkauf ist sicherlich auch notwendig und wirksam – aber nur wenn es in sinnvollen Maßen betrieben wird. Viele unerfahrene Webmaster denken je mehr Backlinks umso besser und egal woher hauptsache Link. Allzu gerne werden dann auf Auktionshäusern Linkpakete wie z.B. 5.000 Webkataloganmeldungen für nur ? Euro oder 50.000 Profile auf Webseiten mit Link zur Homepage für ? Euro gekauft. Google erkennt diese Art von Linkkauf sofort. SEO ist und bleibt ein Geschäft das immer in der Grauzone betrieben wird und wer mit dem Feuer spielt riskiert auch das er sich dabei verbrennen könnte.

  • 19. Felix

    Also ich denke, dass ja eigentlich nicht “SEO ohne Backlinks”, sondern “SEO ohne künstlichen Linkaufbau” gemeint ist. Links an sich sind ja nichts schlimmes. Die Sache ist aber, das der organische Linkaufbau durch diese ganze SEO-Geschichte (Kaufen/Verkaufen/Tauschen) so eingeschränkt wurde, weil viele Webbetreiber einen derartigen Linkgeiz haben, dass jeder ausgehende Link als böse und schwächend für die eigene Seite angesehen wird.

    Freiwillig verlinken macht doch kaum noch einer, das war früher besser, denn eine gute Linkliste wurde da noch als etwas angesehen, was dem Besucher der eigenen Seite weiterhilft.

    Dieses Dilemma wird sich aber vermutlich nicht mehr lösen lassen von Tante Google.

  • Also ich finde nicht, dass SEO ohne Backlinks ist, wie sex ohne Orgasmus! Im Gegenteil: Ich hasse Linkaufbau und versuche lieber auf content zu setzen. Wenn die Zeit nur reichen würde… :-)

    lg

    Simon

  • Links sind natürlich sehr viel wichtiger für ein gutes Ranking. Das lässt sich sicherlich auch daran erkennen, dass die Dumping-Linkpreise immer noch höher sind als die Dumping-Textpreise … ;-) Dennoch ist Content nicht nur Basis, sondern auch King – aber nun mal diese pauschalen Grundlagen beiseite … ;-)

    Nicht umsonst benötigen Seiten, die bei durchschnittlichen Keys mitspielen wollen, eben auch eine durchschnittliche Verlinkung. Seo ohne Links lässt sich höchstens für Suchbegriffe betreiben, wo der CPC bei 5 Cent liegt. Dennoch versuche ich noch immer, hauptsächlich Content zu erstellen und betreibe dann Linkaufbau, wenn Google mit der Indizierung zu lange mehrt – da weis man, dass man definitiv zu wenig Links für den bereitgestellten Content hat … ;-)

  • 22. azella

    Du triffst es vollkommen auf dem Punkt.

    Wie man es auch immer tarnen und nennen mag:

    Vor allem bei neuen Seiten führt nichts am “künstlichen” Linkaufbau vorbei.

    Was bringt einem die beste Seite der Welt (OnPage), wenn man das Marketing (OffPage) sich selbst überlässt.

  • 23. Eugen

    Also ich finde, dass SEO ohne Backlinks auf jeden Fall funktioniert. Habe sogar ein Beispiel parat. Gibt bei Google sport shop, bei mir kommt an der Position 8 die Domain sportsshop.de, nach einer Backlink Analyse habe ich festgestellt, dass der Shop nicht mal annähernd so viele Links hat wie manch anderer hinter ihm. Auch der Content ist in keinster Weise irgendwie optimiert worden. Nun bin ich schon seit langer Zeit am rätseln, wie der Shop es so weit nach oben schaffen konnte. Ich meine, so mancher Shop Betreiber würde den rechten Arm für diese Position geben.

  • 24. Chris

    Das liegt wahrscheinlich daran, das keiner der Seiten so richtig optimiert war. Jedenfalls wird auch in Zukunft die Optimierung nicht außen vor bleiben, da es immer mehr Websites im Internet gibt, wo die Betreiber auch nicht schlafen. Ich sag da nur Web 2.0


Deine Ideen zum Artikel: SEO ohne Backlinks

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «