RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

SEO Scraper Spam ist ja schon lästig – noch schlimmer allerdings sind Menschen wie z.B. Herr Felix Arnst, die mir die Scraping-Projekte unterjubeln wollen ohne auch nur den geringsten Anhaltspunkt dafür zu haben, bzw. offensichtlich auch ohne dazu recherchiert zu haben ….

SEO Scraper Spam & Reputation Rufmord ohne Fakten

Schlimm genug, dass ich seit heute einen Teil der Inhalte dieses SEO Blogs hier auf zwei Domains verteilt als gescrapten Spam wieder gefunden habe. Noch viel schlimmer ist jedoch, dass ein Blogger dazu Theorien in die Welt setzt, die genauso rufschädigend wie haltlos sind …

Nachtrag 27.04.09 – 15:30:
Während meiner allmontäglichen Dauertelefonitis ist ein Anruf von Felix Arnst auf meinem Anrufbeantworter eingetroffen, in dem er sich für seinen missinterpretierten Blog-Beitrag über mich persönlich entschuldigt & seinen Fehler einräumt! In seinem angepassten ursprünglichen Blogartikel wurde dazu eine Richtigstellung veröffentlicht.
Die Entschuldigung ist natürlich angenommen – damit ist die Angelegenheit “als vermuteter Content Scraper” für mich erledigt.

Danke bei der Gelegenheit an Tim Escher von Ranking-News.de, der über eine angenehm diplomatische Art des Kommentierens unter dem fraglichen Artikel zur Aufklärung des Sachverhaltes beigetragen hat. Danke aber auch für die direkt Email eines Mitlesenden, welche mir sehr “interessante” Informationen (prophylaktisch für den Falle eines evtl. notwendigen Rechtsstreites) über den Blogautor mitgeteilt hat. Immer wieder erstaunlich, was bloggen auslösen kann – ich weiß nun Dinge, die ich gar nicht wissen will ;-)
Fazit: Irren ist menschlich & shit happens – ein persönliches Gespräch hätte den fachlichen Irrtum sicher im Vorfeld aufklären können. Ich glaube nicht, dass jemand der mich persönlich kennt auf die Idee käme, dass ich ein Content Scraper sein könnte.

Eingeschobener Nachtrag zum Nachtrag 28.04.09 – 13:30: Mittlerweiler ist der Artikel mit der Richtigstellung passwortgeschützt & nicht mehr verfügbar. Hier daher das Zitat der Gegendarstellung:

Gegendarstellung:
Wenn man sich irrt, dann muss man dies auch genauso schnell zugeben können, wie man einen Dritten möglicherweise zu Unrecht verdächtigt hat! Dies trifft selbstverständlich umso mehr zu, wenn solch eine falsche Annahme öffentlich geäussert und bereits im Netz verteilt wurde!
Der nachfolgende Artikel beschreibt solch einen Irrtum, meinerseits. Möglicherweise war es auch die etwas unsachliche Vorgeschichte, die mich dazu hat neigen lassen dem Vorgang eine völlig falsche Bedeutung beizumenssen. Nach nunmehr (nochmals) reiflicher Überlegung bin ich zu dem Entschluss gelangt, dass mein Eindruck wahrscheinlich doch falsch war und ich Frank offenbar zu Unrecht an dem Vorgang beteiligt gesehen habe. Überzeugt hat mich letztlich die sachliche Argumentation von Tim Esche, leider waren die anderen Kommentare zuvor eher dazu geeignet meinen ersten Eindruck zu festigen.
Hiermit entschuldige ich mich daher in aller Form bei Frank Schräpler, der offenbar nicht nur unfreiwilliges Opfer einer Content- Scraping- Attacke wurde, sondern zudem auch noch obendrauf von mir unlautere Machenschaften dazu unterstellt bekam.

Hier beginnt mein ursprünglicher Originalartikel:

Heute sind bei mir im Blog hier sicher 40-50 Trackbacks aufgeschlagen, welche von 2 neuen Scraper Domains kommen (feixun.com.ru & blog.taojz.com). Hier wurde eine entsprechende Anzahl meiner Artikel aus diesem Blog komplett geklaut & online gestellt.
Das Ganze hatte mir heute Mittag bereits ein Freund gemailt, heute Mittag hatte dann auch Gerald darüber gebloggt, der mit dem gleichen SEO Spam Problem konfrontiert ist und ebenfalls gescrapt wurde.

Ist ja leider nicht unüblich, dass immer wieder mal Content von hier gescrapt wurde – da hätte ich einfach drüber weg gesehen & auch nicht drüber geschrieben, solange sich an meinen Positionen nix ändert, da Google Derartiges mittlerweile ganz gut erkennt & entsprechend das Original zuordnen kann.

Was mich gerade ärgert, ist dass Felix Arnst einen Artikel mit dem Titel “SEO-Marketing Blog ein Fall von bad neighbourhood” schreibt, in dem er davon ausgeht, dass ich selbst der Content Scraper sei, bzw. dass ich meine Inhalte einfach nur mehrfach verwerten wolle, um mir zusätzliche Backlinks zu besorgen. Satire-Alarm: was für eine geniale Idee.
Ich kann nicht nachvollziehen, was der gute Mann gegen mich hat, bzw. wie er überhaupt auf eine aus SEO-Sicht derartig abstruse Idee kommen kann?

Hier mal Zitate seiner Behauptungen (zu finden unter http://impuls2008.wordpress.com/2009/04/26/seo-marketing-blog-ein-fall-von-bad-neighbourhood/) – von Wissen kann man da definitiv nicht reden, da er offensichtlich nicht recherchiert hat:

Link- Tag- Farm von SEO aufgedeckt: Nachfolgend zeige ich auf, wie manche SEO ihre Online- Reputation und die Linkstärke der eigenen SERPs unter Google manipulativ zu unterstützen versuchen. Dazu weicht man auf eigens dazu angelegete Link- Tag- Farmen im Ausland aus. In unten beschriebenem Falle unterhält ein SEO solch eine “sachdienliche” Website, offenbar zu genau diesem Zweck in Russland, zumindest wirkt die URL so. Der Zusammenhang wird unten aufgezeigt…
Da ist man doch fast von den Socken…wenn man schwarz auf weiss sieht, was “anderenortes” so alles unter den Begriff “SEO- Marketing” fällt oder verstanden wird, ja, zu welchen Mitteln manche Leute greifen und versuchen die eigene Online- Reputation zu manipulieren bzw. zu verfälschen oder zu beschönigen um damit einen Vorteil gegenüber den eigenen Berufskollegen zu konstruieren?

…wundert mich eine Pagerank – Abstrafung auf nunmehr PR2 dieses SEO- Marketing Blog durch Google in diesem Zusammenhang eigentlich weniger, denn die Existenz dieser Doppelverlinkungen und dem nachgeschobenen, doppeltem Kontent lässt durchaus die begründete Vermutung zu, dass dies nicht der erste Fall von Suchmaschinenmanipulation aus dieser Richtung ist.
Unter dem Aspekt von Bad Neighbourhood betrachtet, stört mich die aufgezwungene Nachbarschaft zu solche einem Link- und Tagmachwerker elementar!
Nun, dieser Blog hier ist lediglich meine private Informationsspielwiese, gern kann sich der Betreiber des SEO- Marketing Blog hier dazu äussern, was er sich bei soetwas eigentlich gedacht hat?

Herr Felix Arnst redet tatsächlich von mir & erwartet zu seiner abstrusen Theorie tatsächlich ne Rechtfertigung in seinem Blog – ich kann´s immer noch nicht fassen??? Herr Arnst mal im Ernst & zur Erläuterung: mir schaden diese Scraper & ich habe nix davon, außer dass ich zig Trackbacks löschen muss und mehrfacher DC meiner Inhalte besteht!
Irgendwie hat Felix Arnst da anscheinend komplett Ursache & Wirkung verwechselt & will (ich vermute er kann nur bedingt damit umgehen, wenn man anderer Meinung ist als er – siehe Pagerank & Online Reputation) mir nun dieses für meinen Blog völlig sinnlose Spam Verhalten unterjubeln?

Ich wollt euch einfach mal dran teil haben lassen – ich verstehe allerdings wirklich nicht, wie man Derartiges behaupten kann & werde bei einer ausbleibenden entsprechenden Reaktion seinerseits natürlich auch einen Anwalt losscheuchen, damit diese haltlose Rufmord-Theorie richtig gestellt wird. Ich mach ja alles mögliche mit & höre mir viel unsachlichen Blödsinn an – das geht aber nun definitiv zu weit!

Lieber Herr Arnst – wenn Sie diese haltlose Spam-Theorie über mich nicht umgehend entfernen oder korrigieren, sehe ich mich, wie auch schon im Kommentar bei Ihnen bemerkt, gezwungen entsprechende rechtliche Schritte einzuleiten! Die Inhalte Ihres Beitrages sind natürlich archiviert …

Kann vielleicht mal jemand Neutrales dem Herrn Arnst erklären was Blog-Scraping ist und wem es nutzt? Sollte man auf derartige sich selbst disqualifizierende Anschuldigen überhaupt reagieren? Mir wird er nach seiner Rufmord-Vorlage wahrscheinlich trotz aller Fakten nicht glauben wollen – befürchte ich zumindest nach der merkwürdig verwirrten Vorgeschichte.

Na however – wünsche euch nen schicken Wochenstart …

Nachtrag 26ter April, 22:37: nun hat er auf meinen Kommentar bei sich geantwortet & fühlt sich in seiner Position nach meiner Stellungnahme auch noch gefestigt, bzw. bestätigt?
Ich glaube wir leben tatsächlich in komplett unterschiedlichen Online-Welten? Scraping Ofer sind demnach in seinem Weltbild also nun die Täter – klingt nach untherapierbar, besonder wenn man dann noch derartiges zu Herrn Felix Arnst liest …
Nachtrag: hat sich erledigt – siehe Nachtrag ganz oben


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " SEO Scraper Spam & Reputation Rufmord ohne Fakten " enthält 1162 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , , ,


Am 26.04.09, 22:29 in Google SEO und Traurig, aber wahr ...
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 10406 · heute: 2


30 Kommentare zu "SEO Scraper Spam & Reputation Rufmord ohne Fakten"

  • 1. Xel

    Ein Unbelehrbarer – da sollte man selbst keine weitere Minute mehr dran verschwenden – entweder man lässt das dann einen Anwalt machen oder vergisst es – der Typ gehört für mich definitiv in die Kategorie “Oberlehrer” – glaubt alles zu wissen und jeden belehren zu müssen, fremde Meinungen nicht akzeptieren zu müssen und alles mit unterschiedlichen Maßstäben für sich selbst und andere messen zu müssen – kann aber in der Praxis vermutlich nicht mal einen Eimer Wasser umkippen.

    Was mich daran allerdings ein bisschen auf die Palme bringt: Nennt man seine Firmenwebseite (nicht mal namentlich) im Text eines Kommentares, wird der in den Spam Ordner verschoben – er allerdings meint munter auf die Firmenwebseiten der Kommentatoren und anderen Blogger verlinken zu können. Gut, wie ich ihm selbst schon sagte: Auf seinem Blog darf er Gott sein. Aber alles in den Grenzen des Erträglichen bitte.

  • 2. Tom

    Das schönste ist der Satz auf seiner Seite: “Das Internet quillt jedoch leider geradezu über vor Halbwissen.” :)

    beste grüße
    Tom

  • 3. Scraper, Opfer, Täter und Unwissende » Frechheit » Webaholic Blog

    […] Aber zurück zum Thema: Eben jener Felix Arnst meint nun die Täter/Opfer Rolle aushebeln und umkehren zu können. Felix Arnst behauptet, Frank hätte seinen Content selbst dupliziert. […]

    Edited: Link entfernt, da Artikel entfernt … falls nur verschoben bitte melden ;-)

  • 4. Xel

    @Tom:
    You made my day ;-)

  • 5. Jimmy

    Sensationell! Als das Thema SEO erstmals relevant wurde, war dieser Mann offenbar bereits seit Jahren jenseits des lernfähigen Lebensabschnitts. Wirf doch mal einen Blick auf die letzten 4 Posts des Blogs – diese schreien danach, dass hier jemand nicht gerade viel zu tun hat und der Ansicht ist, eine Wissenschaft dank kompaktem Wikipedia-Studium verstehen zu können. Das sind leider die faden Randerscheinungen unserer ansonsten eigentlich ganz schönen Informationsgesellschaft – das völlig undifferenzierte Anreißen komplexer Sachverhalte gepaart mit wiedergekautem Halbwissen ermöglichen selbst in die Jahre gekommenen Werkzeugbauern bewundernde Kommentare von Leuten, die selbst noch weniger Ahnung haben. Man sollte ihm seinen Spaß einfach lassen – hat doch sonst nix…

  • Abmahnen. Sowas hab ich noch nicht erlebt..

    @Herr Arnst: http://www.sixapart.com/pronet/docs/trackback_spec ;)

  • 7. Xel

    Nur um hier noch ein paar Links unter zu bringen, manch einer würde vermutlich behaupten, mir gehören die Zielseiten, wobei ich dagegen zumindest zum Teil wirklich nichts einzuwenden hätte xD.

    Hoffe euer Englisch ist nicht zu sehr eingerostet.

  • Ich würde sagen es reicht! Das ist in meinen Augen nun vorsätzliche Rufschädigung im Wettbewerbsrechtlichen Sinne. Denn auch in vermeintlich “nichtkommerziellen Blogs” obliegt dem Betreiber eine Überprüfungspflicht, der der Betreiber anscheinend aus unbegreiflichen Gründen nicht nachkommt. Man darf vieles … dennoch nicht dumm sein… Das ist in diesem Fall auch rechtlich mehr als dumm für ihn am laufen. Wenn du Hilfe brauchst geb einfach Bescheid. Denn es scheint, dass man diesem Typ nur noch mit der Einschaltung eines Rechtsanwalts beikommen kann, der ihm verdeutlicht wo seine Grenzen auch im rechtlichen Sinne liegen.
    Bevor ich mich jetzt noch weiter aufrege. Mach ich jetzt hier Schluss.

  • Bei so viel sturheit muss man fast von einem Linkbait ausgehen =) Hab nich alles gelesen.. aber die ein oder andere Aussage veranlasst einen ja schon fast dazu, sowas zu glauben.

    naja.. fachkräfte sind eben schwer zu bekommen :)

  • “glaubt er ja auch nicht mehr, dass Frank ganz dolle böse ist ;-)”

    *lol* … schön formuliert :-)

  • 11. Xel

    @Xandi:
    Das Thema Sturheit war zu dem Zeitpunkt, an dem du deinen Kommentar gesetzt hast aber eigentlich vom Tisch. Er hat schließlich eingesehen, dass er da wohl auf dem Holzweg war.

    Dass das an den Kommentar, den er dafür als Hintergrund angibt, gelegen hat… naja… das würde dann bedeuten, dass ihm vorher nicht klar war, dass DC schädlich ist.

    Was wiederum nicht damit zusammen passen will, dass er angeblich ja länger SEO-Erfahrung hat, als Frank. Aber lassen wir das. Es war ihm einfach neu und seit er es weiß, glaubt er ja auch nicht mehr, dass Frank ganz dolle böse ist ;-)

  • … also genau die Keywords, die nicht zusammen passen. :-)

  • 13. Xel

    Ja, nur SEO-technisch lässt die Formulierung leider zu wünschen übrig… nicht ein einziges Keyword drin (außer man optimiert auf “Frank” und “böse”) ;-)

  • Der Spamschutz hier ist genauso lächerlich (zumindest auf den ersten Blickt), wie die Anschuldigungen oben bzgl. dem Scrapping :-)

    Viel Leichter ist es doch sich Backlinks beim Kommentieren in Blogs zu generieren und eventuel klickt auch noch einer Drauf :D

    Lg, Jakob

  • Sry, für Doubleposting.
    Was ich noch sagen wollte, ich finde diesen ganzen Anwälte-Terror im Netz nicht gut, erfreulich, dass ihr das noch wie “normale Menschen” klären konntet.

  • Der humane Spamschutz hat Dir gerade nen Nofollow reingedrückt.

    q.e.d.

  • 17. Xel

    ich weiß nicht, obs an der Uhrzeit liegt, aber jetzt bin ich sprachlos… deswegen dazu nur: X-D

  • Warum bist Du sprachlos?
    [Edit: Xel: das bezog sich auf "… also genau die Keywords, die nicht zusammen passen. :-)" (so ala Kicheranfall in Zustimmung) - wir weichen aber gerade arg vom Thema ab…]

  • 19. Hmm

    Schon ein großer Zufall, dass Herrn Arndt das genau an dem Tag auffällt an dem der DC produziert wird…

  • 20. Frank

    @ Hmm

    hmmmm, mit dem Ansatz liegst Du etwas daneben – er hat natürlich (genau wie ich oder Gerald auch) den gescrapten Mist an genau dem Tag gesehen als er online ging, da der Scraper Trackbacks von seiner Domain an alle verlinkten Blogs meiner Artikel geschickt hatte.
    Einmal hatte ich seinen Artikel verlinkt, da wir zuvor zum Thema “PageRank & Online Reputation” diskutiert hatten. Da wir offensichtlich denkbar unterschiedliche Erfahrungen/Meinungen dazu haben, war er wohl für den Trackback unter dem fraglichen Artikel bei ihm wohl sensibilisiert ;-)

  • 21. Frank

    @ frogged

    hab Dir gerade unter einem Deiner vielen anderen Kommentare erläutert, warum der Spamschutz angesprungen ist – Du hast einfach zu häufig in zu kurzer Zeit unter verschiedenen Artikeln kommentiert. Da springt dann die IP-Sperre an – der ist schon gut so der Spamschutz ;-)

  • Schoen dass der Artikel hier nicht per Passwort gesperrt wird.

    Fuer alle zum nachlesen:
    http://74.125.47.132/search?q=cache:2SjH-Fbn8qsJ:impuls2008.wordpress.com/+site:http://impuls2008.wordpress.com+bad+neighbourhood&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de&lr=lang_de

  • Das mit dem No-Follow ist ja mieß :D
    Bringt das einem selbst eigentlich seo technisch was, also euch?
    Wieso hast du eigentlich auf das www verzichtet Frank?
    Wieso gibts auf Seiten mit Content keine meta descryption?
    Wie schaffst du das unter dem Wort SEO so hoch gelistet zu sein?
    Was hällst du von Addwords um sich in den Suchergebnissen zu pushen?

    Lg

  • 24. Frank

    @ frogged.de (haste eigentlich auch nen Namen?)

    Boah, langsam artet Deine Kommentare zu beantworten ja in echte Arbeit aus, daher nur kurz …

    Bringt das einem selbst eigentlich seo technisch was, also euch?
    Ja, es fließt nicht soviel Linkjuice ab ;-)

    Wieso hast du eigentlich auf das www verzichtet Frank?
    Ist reine Geschmackssache – würde ich allerdings nur in nem Online- & Technik-affinen Bereich machen, da “Normalos” meist mit www verlinken & der Link dann u.U. verpufft …

    Wieso gibts auf Seiten mit Content keine meta descryption?
    Habe ich Dir unter einem der anderen vielen Kommentare bereits beantwortet – such einfach nochmal danach …

    Wie schaffst du das unter dem Wort SEO so hoch gelistet zu sein?
    Weil ich seit 2005 viel (anscheinend guten) Content geschrieben habe & dementsprechend auch über die Jahre viele Links bekommen habe … gekauft oder gemietet ist auf diesen Blog nicht ein einziger Backlink, da nur Hobby-Projekt nebenbei ;-)

    Was hällst du von Adwords um sich in den Suchergebnissen zu pushen?
    Das eine hat mit dem anderen Nullkommagarnix zu tun …

  • 25. Frank

    @ Mariusz

    Danke für den Tipp mit dem Passwortschutz, hatte ich noch gar nicht mitbekommen – so ist ne Gegendarstellung natürlich auch etwas merkwürdig ;-)
    Andererseits ist das Thema damit dann ja nun aus dem Netz und soweit auch alles ok …

  • Sry, für die vielen Kommentare und die Arbeit mit dem beantroten, morgen geb ich dir Urlaub ;-) :P

    Denke du hast nen HTML-Fehler auf der Seite ?!?

    Oder was soll das hier bedeutet? title=”Google “Antidesign”?”
    Da müssen wohl 2 ” Escaped werden?
    Lg, Jakob

    Google “Antidesign”?

  • 27. Frank

    @ jakob

    jau, das ist ein Fehler in dem RSS-Feed Aggegator – macht nix, kann ich mit leben …

  • 28. Xel

    Trag es mir nicht nach, aber der nachträgliche Nachtrag zum Nachtrag, den du dem Nachtrag nachgeschoben hast, sollte wirklich nachträglich nicht mehr durch weitere Nachträge ergänzt werden, sonst wird der Artikel nachträglich unleserlich und zu einem einzigen Nachtrag. ;-) Die Frage ist nur noch wer hier wem was nachträgt und wer nachtragend sein will xD

  • SEO Scraper Spam & Reputation Rufmord ohne Fakten…

    SEO Scraper Spam ist ja schon lästig – noch schlimmer allerdings sind Menschen wie z.B. Herr Felix Arnst, die mir die Scraping-Projekte unterjubeln wollen ohne auch nur den geringsten Anhaltspunkt dafür zu haben, bzw. offensichtlich auch ohne dazu re…

    Edited: Link entfernt, da Artikel entfernt … falls nur verschoben bitte melden ;-)

  • 30. Dean

    Hallo. Ich bin neu hier…
    Das wurde weiter oben schon mal erwähnt, aber ich erachte es für einen wichtigen Punkt: Spamschutzfilter können sich mit dem No-Follow auswirken. Auf der einen Seite hast du dann weniger Spamer (die sich auskennen und einen Werbelink auf deinem Blog nicht setzen). Auf der andern Seite kriegst du aber auch weniger themenrelevante Links, die ein Gewinn für den Bloginhalt darstellen können.
    Es hat “Dafür” und “Dagegen” bei dem Thema…


Deine Ideen zum Artikel: SEO Scraper Spam & Reputation Rufmord ohne Fakten

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «