RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

SEO Zertifikat vom BVDW – wofür das wohl gut sein könnte?

SEO Zertifikat vom BVDW

Ein unabhängiges neues SEO Zertifikat? Eher nicht – nur mal wieder ein erneuter Versuch des BVDW (ehemals DMMV) SEO & SEM Anbieter durch teure Zertifikate als seriöse oder ethische Suchmaschinenoptimierer zu kennzeichnen ;-)

Da fange ich doch erst einmal mit einer kleinen Linksammlung an, welche die bisherigen Aktivitäten des BVDW in diesem Bereich der SEO-Zertifizierung aus verschiedenen Blickwinkeln hinterleuchtet. Die Links sind “grob” chronologisch nach Entstehung des jeweiligen Artikels sortiert:

  • Thread nach dem ersten Anlauf des BVDW 2004 eine Zertifizierung für SEM zu etablieren im Google Forum bei Abakus Internet Marketing
  • BVDW rudert mit SEM Zertifikat zurück – guter abschließender Artikel des ersten Anlaufes ein SEO Zertifikat zu etablieren
  • BVDW Roadshow Artikel – mein erster und hoffentlich letzter Kontakt zum BVDW im Rahmen der Suchmaschinen Marketing Roadshow 2004 – verwirrende Impressionen ;-)
  • Umgang mit Suchmaschinenspammern in Multimediaverbänden (BVDW) – ein auch ganz interessanter Artikel zum BVDW und deren Umgang mit Suchmaschinenspam von Stefan Bauer
  • Endlich, das SEO Zertifikat, gut, oder? das aktuelle SEO Zertifikat des BVDW in 2006, Birthe Stuijts erläutert die Zertifizierungs-Bedingungen aus ihrer Sicht gut nachvollziehbar – viel Spaß mit dem restaurierten Klavier ;-)
  • SEO Zertifikat – na und bei Gerald gibts auch noch ein paar weitere aktuelle Einblicke mit dem sehr treffenden abschließendem Statement:

Wie sagte schon der große Philosoph Murphy: “Traue keinem Zertifikat das du nicht selber mit aufgesetzt hast!”

Hier habe ich selbst in jüngerer Vergangenheit zu Zertifikaten geschrieben: einmal ein etwas ausgeuferter eigener Kommentar bei mir unter Zertifikate von Vereinen und hier gegen Ende des eigentlichen Artikels ein leichter Seitenhieb auf das Thema Zertifikate ;-)

Wenn man sich die Vorgeschichte durchgelesen hat und immer noch den Drang verspürt, sich von dem Verein (für Nichtmitglieder wird das Zertifikat zum stolzen Preis von 3750 € angeboten) als seröser & ethischer SEO oder SEM-Anbieter zertifizieren zu lassen, kann sich beim BVDW hier über die Anmelde-Details informieren.

Das Zertifikat kommt für mich grundlegend “nullkommagarnicht” in Frage (obwohl ich bis auf den HR-Eintrag die Bedingungen erfüllen könnte – zumindest wenn ich meine Freelancer & Kooperationspartner anstellen würde ;-)), da ich weder Ambitionen habe noch mehr SEO-Anfragen zu bekommen (allein die Empehlungsschiene ist ein kaum zu bewältigender Selbstläufer, mal ganz zu schweigen vom “natural listing” Traffic aus Google) oder gar dafür zu zahlen, in irgendeiner Form in Verbindung mit dem BVDW gebracht zu werden ;-)

Mal schauen, könnte wieder interessante Foren + Blog-Diskussionen hervorrufen, sobald die ersten Zertifikate “gekauft” werden können ;-)

Ich freu mich schon, die vom BVDW zertifizierten SEO Agenturen näher zu hinterfragen/analysieren und darüber zu bloggen.

Wenn es “die üblichen Verdächtigen” (ich fand den Filmtitel, ohne den Film zu kennen, schon immer klasse und musste ihn einfach auch mal unterbringen ;-)) sein sollten, wirds lustig – dann spiele ich Memory und/oder Hexentanz ;-)

Noch eine spontane Idee zum Abschluss. Vielleicht könnte der BVDW wie Google einen erweiterten Spam-Report einführen, wo man öffentlich mitteilen kann, falls evtl. SEO-Spam oder andere unseriöse SEM-Massnahmen zertifizierter Mitglieder verkauft oder selbst praktiziert wurden – es würde dem Zertifikat zumindest eine gewisse Glaubwürdigkeit verleihen, sobald die ersten Grey- oder Black Hats öffentlich mit Erläuterung der jeweiligen Spam-Maßname wieder ausgeschlossen wurden ;-)

Wäre für den BVDW zwar redaktioneller Mehr-Aufwand mit “nem Anwalt im Schlepptau” – aber nur wenn man sich öffentlich Kritik stellt, kann man glaubwürdig zertifizieren!

Update 19:23 Uhr:
Gerade bei der weiteren Recherche noch entdeckt, daß sich der BVDW offensichtlich nicht vom DMMV “loslösen” kann und beide Domains mit gleichen Inhalten im Google Index betreibt. Klassischer “duplicate content” Spam, oder wie soll man dies deuten?

Falls die Herrschaften vom BVDW behaupten, dies sei zufällig oder aus Unkenntnis heraus passiert, kann ich nur empfehlen SEO Seminare (nein, nicht Pay-Per-Click Roadshows) zu besuchen, bzw. würde von vorneherein sagen, daß die neuen Zertifikate nix wert sein können!

Wenn man selber unwissentlich spamt und es nicht merkt, kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine SEO-Anbieter hinsichtlich deren Leistungsfähigkeit beurteilen ;-)

Wenn der “duplicate content” aus fachlicher Kompetenz heraus so betrieben würde, wäre das Zertifikat natürlich ebenfalls wertlos ;-)

Der denkwürdige Screenshot der Unterseite Pressemitteilungen/Aktuelles (einmal PageRank 6, einmal PageRank 4) als “all-in-one-screen”:

duplicate content Spam vom BVDW?


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " SEO Zertifikat vom BVDW " enthält 661 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)


Am 31.03.06, 14:55 in Google SEO
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 8855 · heute: 2


8 Kommentare zu "SEO Zertifikat vom BVDW"

  • […] Nachdem ich bereits kürzlich über Sinn & Unsinn von SEO Zertfifikaten in Deutschland geschrieben hatte (nachdem der BVDW aktuell einen zweiten Anlauf startet, seriöse Suchmaschinenoptimierung zu zertifizieren), habe ich heute verschiedene amerikanische Diskussionen durchgelesen, die sich mit 2 dortigen Zertifikaten für Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen […]

  • Der BVDW hat jetzt auch einen Spezialisten ( Uns :-) )eingeschalten, der eine neue Internetlösung mit SEO-Optimierung erstellt.

    Die SEO-Fehler der alten Seite waren seit längerer Zeit beim BVDW bekannt und aus der SEO-Sensibilisierung, die auch bei einem Verband etwas Zeit brauchte, ergab sich nun ein neues Projekt für uns:
    http://www.bvdw.org

    Michael Fritz
    TARGET-E Internet-Agentur

  • … prima, da wünsche ich viel Erfolg!

    Sollte mit nem schicken Typo3 und ein bißchen Übersicht ja kein Thema sein – vielleicht könnt ihr dem Verein bei der Gelegenheit ja auch vermitteln, warum SEO Zertifikate wenig bis gar keinen Sinn machen ;-)

    Deinen Wunsch zum (Welt-)Frieden kann ich auch für 2006 & die Folgejahre nur unterstreichen ;-)

  • […] Mal abgesehen von der “Party” im Club 3001/Medienhafen, die für Gäste mit Einladung ist (laut der aktuellen Internet World Business im OMD-Special) und wo der OVK Konvergenz Award 2006 verliehen wird. Das ist, abgesehen von der für mich persönlich “etwas abschreckenden” Tatsache, daß der Vermarkterkreis OVK des BVDW den Award initiiert hat, auch mit Sicherheit nicht das, was ich mir unter ner lustigen Party vorstelle ;-) […]

  • @ Michael Fritz

    … bin gerade über die gerelaunchte Typo3 Webseite für den BVDW “gestolpert” & musste an Deinen Kommentar hier denken – da besteht ja immer noch einiges an Onpage Optimierungspotential ;-)

    Warum habt ihr denn kein RealURL eingesetzt, damit könnte man auch die ungünstigen tt_news & die Kalender-Pfade schick zu “sprechenden Dateinamen” umschreiben? Aktuell sind bereits 20% der 2500 Einzelseiten im “supplemental index” gelandet – könnte auf Dauer zu nem Probemchen werden …

  • 6. peter

    Besonders belustigend ist auf der Seite des bvdm das “Testkremium” zu sehen, welches die Qualitäten des SEO´s beurteilen soll. Nun, wenn man mal die entsprechenden Firmen, die hier prüfen, selbst besucht und unter die Lupe nimmt in Sachen SEO – dann entwickelt sich dies zur Lachnummer.

    Wie kann jemand einen anderen SEO prüfen, der selbst mit seinen Hauptkeywords nicht in den Serps erscheint und ganz hinten im Bus mitfährt? ;-)

    Peinlich, peinlich…

  • 7. peter

    Für mich ist dies mal wieder der typische Versuch “mitzuverdienen” mit sinnlosen Zertifikaten, die keine Aussage beinhalten. Die beste Referenz für einen SEO sind seine Leistungen, darüber täuschen auch nicht Zertifikate hinweg, die von Leuten ausgestellt werden die mit den Hauptkeys ihrer eigenen Seiten keine Relevanz in den Serps besitzen.

  • […] Google Zertifizierungsprogramm, sondern auch der Zertifizierung durch den BVDW. Insgesamt konnte und kann man in der Branche eine gewisse Zurückhaltung bei der Frage nach den Zertifizierungen […]


Deine Ideen zum Artikel: SEO Zertifikat vom BVDW

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «