RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

SEO Shortcuts & ne Bauchgefühl Theorie zur Neubewertung von Domainnamen durch Google …

Shortcuts & Bauchgefühl

Heute gibt´s ein paar weiterführende Info-Shortcuts (Wikipedia Scanner, ab wann ist Linktausch gefährlich?, anonym googeln, content is king, Google Erfassung schneller …) & ne Bauchgefühl-Theorie zu aktuellen Google Index Veränderungen …

Das Sommerloch scheint kein Ende nehmen zu wollen, daher sind diese SEO-Shortcuts eine Zusammenfassung der für mich interessantesten News der vergangenen Wochen während ich im Urlaub war – Neueste zuerst:

  • Frage: Wann ist Linktausch ein Verstoss gegen die Google Webmaster Guidelines?
    Antwort von Google: Excessive reciprocal links or excessive link exchanging (”Link to me and I’ll link to you.”)
    Google hat seine Webmaster Guidelines kürzlich dahingehend ergänzt, daß “exzessiv” mit reinzunehmen. Was es nun genau bedeuten soll, ist allerdings immer noch genauso fraglich wie zuvor? Bekomme selbst auch noch alte Links aus “Footer-Orgien” mit 15+ Links, die nach wie vor problemlos funktionieren – ist wahrscheinlich nur die konsequente Fortführung der Google Linktausch/Linkkauf Abschreckungs-Kampagne …
    Insgesamt hört sich die Änderung aber ganz positiv an, da man bei der alten Schreibweise den Eindruck gewinnen konnte, daß reziproke Verlinkungen & Linktausch allgemein als Verstoss eingestuft wurden. Das hat in Anbetracht natürlicher reziproker Verlinkungen gar keinen Sinn gemacht … via Jojo
  • Wenn es sowas wie googlonymous.com (das Video zum Thema Google Datensammelwut dort ist ganz interessant) für Google.de gäbe, würde ich glaub nix anderes mehr nutzen ;-)
    In Ermangelung dessen bleibt hier nur die Nutzung von Diensten wie Jondonym (kommerzieller Ableger von AN.ON / JAP) oder Tor, um Google nicht unnötig mit Daten zu füttern …
  • Ha, meine Liblings-Mantra Content is King ist nun mit Zahlen von Nielsen belegt. 47% ihrer Onlinezeit verbringen Surfer mit dem Lesen von Content ;-)
    via fob-marketing.de
  • Google ist bei der Erfassung neuer Seiten schneller geworden – auch ich hatte schon bei diesem Blog Google Treffer gesichtet, die den Vermerk “gefunden vor x Stunden” trugen. via Daniel

Soweit, so gut – nun noch kurz zu meiner SEO-Bauchgefühl-Theorie ohne Backround Recherche:
ich behaupte einfach mal, daß Google in dem Zeitraum, den ich im Urlaub verbracht habe, den Algo dahingehend verändert hat, daß nun Keyword-Domains (wieder mal) deutlich stärker bewertet werden als zuletzt.

Bei mir & einem befreundetem SEO hat es mehrere umkämpfte 2-er Keyword-Kombi URL´s in verschiedenen Themenbereichen in die Google Top-10 gespült, bei denen wir nicht damit gerechnet hatten.

Alle betroffenen URL´s haben etwa 15-20 Seiten unique Content, sind min. 2 Jahre alt & haben jeweils nicht mehr als 5-10 (IP)Backlinks.
In den letzten 1,5 bis 2 Jahren wurden keine weiteren Links aufgebaut, da die Domains nur zur Linkvermietung & für Adsense genutzt werden.

Vor meinem Urlaub lagen alle Domainnamen-Kombis (wie seit etwa nem Jahr unverändert) im Bereich der Google Positionen 15 bis 35. Nun stehen alle für die jeweils schwer umkämpften Hauptkombis aus denen der Domainname besteht auf Google Positionen zwischen 1-5 – ich glaub ich muss öfter mal in den Urlaub ;-)

Wie sehen eure Erfahrungen dazu aus?


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Shortcuts & Bauchgefühl " enthält 503 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , , , ,


Am 23.08.07, 17:39 in SEO Shortcuts
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 9959 · heute: 3


8 Kommentare zu "Shortcuts & Bauchgefühl"

  • Das Domainalter kann es in deinem Fall nicht sein?

    Hast du mal geschaut, ob das nur KW-Domains, oder auch KW-URLs betrifft?

  • Das “gefunden vor x Stunden” steht in meinen Augen dafür, wann die Seite das letzte mal gecrawlt wurde.

  • 3. Xel

    ich glaub ich muss öfter mal in den Urlaub ;-)

    Wie sehen eure Erfahrungen dazu aus?

    Nö – deine Artikel sind auch so ganz gut :-) aber davon abgesehen ist Urlaub immer gut…

    47% ihrer Onlinezeit verbringen Surfer mit dem Lesen von Content

    Bei mir sieht die Quote etwas anders aus… Arbeiten: 40%; Content 40%; Emails 20% – wenn man also die Web-Arbeiten weglässt, komm ich auf über 60% Content ;-)

    “gefunden vor x Stunden”

    Habsch bei mir auch schon gesehen, aber ich bin unsicher, was Google damit wirklich sagen will – denn bei mir hats das unter anderem heute mal bei der Startseite meines Blogs behauptet und die hat nen PR von 4 (nicht die Welt, aber Beweis fürs Gegenteil) und wurde mit Sicherheit nicht erst vor 3 Stunden gefunden…

  • @ Xel

    Hihi – Du oller “Ganzgenauzwischendenzeilenleser” ;-)

    Aber hast natürlich Recht: Urlaub hat bestimmt noch niemandem geschadet ;-)

    Ansonsten verstehe ich die Bewertung von “gefunden vor X Stunden” auch so wie Markus – ist wahrscheinlich (auch) der letzte Crawl-Zeitpunkt (bzw. Zeitpunkt einer wahrgenommenen Veränderung bei ner Startseite?), nicht (nur) der Zeitpunkt der Ersterfassung …

    @ Parmenides

    An das Domainalter glaub ich irgendwie nicht – die URL´s waren schon seit etwa 6-12 Monaten “gefühlt” aus allen Filtern raus & seither mehr oder weniger gleichbleibend platziert …

    Die änderung betrifft nach meinem bisherigen Wahrnehmen nur Domains (bzw. wirklich nur die Kombi des Domain-Namens – Einzelkeys daraus sind auch unverändert platziert) – bei den URL´s (bzw. den KW´s in den Pfaden) scheint nix passiert zu sein.

    Die im Verhältnis leichteren Unterseiten-Kombis waren allerdings (zumindest bei meinen Projekten) sowieso alle schon vorher in Top-5 ;-)

  • Habe gerade mal ein paar Tests gemacht. Es scheint so, als würde der Vermerk “gefunden vor x Stunden” nur bei den Blogs/Seiten auftauchen, die ihren Feed nicht für Google gesperrt haben. Kann das jemand bestätigen bzw. widerlegen?

    Damit einher geht natürlich die Frage, ob ich einen Nachteil dadurch habe, wenn mein Feed für Google gesperrt ist? Ich meine natürlich bzgl. der schnellen Indizierung von Unterseiten.

    Gruß
    Fabian

  • 6. Xel

    also mein Bauchgefühl sagt mir:
    Mach nen Feed und schreib NoIndex rein und alles ist bestens (solang es kein noindex nofollow wird ;-)
    Machste aber nen Feed, den du nur mit Nofollow verlinkst, könnte das Nachteile haben, zumindest haste einen überaus Themenrelevanten Link weniger und Google nimmt so nen Feed ja auch gerne her um die neuesten Seiten zu finden – kannst ihn ja sogar als Sitemap einreichen (hab ich übrigens für meinen Blog gemacht, was soll ich ne extra Sitemap machen, wenn google auch Feeds frisst?)…

    @Frank:
    Naja – n bissel was witziges kann man eben doch immer zwischen den Zeilen finden ;-) und irgendwoher muss man ja mal wieder gute Laune schöpfen, wenn man schon nicht in Urlaub fahren kann obwohl man 2 Wochen “frei” hat (und die ganze Zeit schafft *g*)

  • 7. Xel

    Wenn es sowas wie googlonymous.com (…) für Google.de gäbe

    Ich würd jetzt zwar liebend gerne ein eigenes Projekt aufziehen und dir vor die Füße werfen um billige Werbung zu bekommen :-P aber wie wärs mit search.seo-server.de? Gut- man bekommt n paar mehr Infos, wie bei ner normalen Suche, aber es läuft über Google.de

    Wieso die bislang aber nicht die Wahl zwischen Nur aus DE, deutsch und das Web anbieten… k.A. aber mit einem entsprechenden Suchstring in der URI geht das auch ;-)

  • Das Domainalter kann es in deinem Fall nicht sein?


Deine Ideen zum Artikel: Shortcuts & Bauchgefühl

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «