RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

… und mein Freitag Vormittag (o.k., der hat erst 09:30 begonnen) war gelaufen, nachdem ich mich mit dem an sich ungeliebten Thema forward-gelinke & Stöckchen-Recherche beschäftigt hatte – immerhin ist ne Google Onpage-Stöckchen-Optimierung dabei abgefallen …

Stöckchen vorwärts-gelinkt

Witzisch, witzisch – da habe ich seit dem 25ten Mai die neue Stöckchen-Runde vom oft & gern gelesenen Christoph auf Webgeenhorn.com unter dem Motto “blog it – forward” interessiert beobachtet aber wie immer beschlossen, das “Experiment” einer Stöckchen-Linkbait Aktion, einfach zu ignorieren – und nun sowas.

Da ich aber vom, anscheinend ähnlich über diesen “blog-it forward” Kelch denkenden, Gerald aus seinem “save our souls” Blog freundlicherweise vorwärts-gelinkt wurde und dadurch mein Blog offiziell vom ersten Stöckchen gestreift wurde, versuche ich mal das Beste in Form einer Onpage-Optimierung hinsichtlich des, an sich ziemlich bescheuerten, Keywords Stöckchen daraus zu machen.

In Anbetracht mangelnder Stöckchen-Erfahrung möchte ich meine drei Link-Knüppel irgendwelchen früheren Verursachern dieser steinzeitlichen Stockschwingerei widmen – aber natürlich versuchen auf “Stöckchen Frischfleisch” zu verlinkforwarden … ;-)

Interessant finde ich übrigens, daß Christoph in seiner bisherigen statistischen Auswertung davon ausgeht, daß der Zenit der Aktion hinsichtlich Traffic auf seinem Blog bereits seit 27tem überschritten sei? Und danken möchte ich ihm dafür, daß er an sein Stöckchen keine weiteren persönlichen Outings geknüpft hat, wie ich sie bei älteren Aktionen (Deine Filme, Wohnorte & Urlaubsorte, TV-Serien, Lieblingsessen & natürlich weitere Website-Stöckchen) schon ganz schön nervig fand.

Nach meinen bisherigen passiven Stöckchen-Beobachtungen scheinen sich Beteiligte auch noch ziemlich zeitverzögert “zu bewerfen”, so daß der kontinuierliche Linkzuwachs des Initiators bei Google langfristig interessanter sein dürfte, als der kurzfristige Stöckchen-Traffic der “üblichen Verdächtigen” & Dauerblogger, die innerhalb von 2-3 Tagen reagieren … ;-)

Vielleicht kommt ja noch genug Kleinholz für ein zünftiges Mittsommer-Sonnenwende Freudenfeuerchen zusammen – ich könnte mir vorstellen, daß im anstehenden Sommerloch besonderes Interesse an derartigen Aktionen vorhanden sein könnte.

Man sollte vielleicht versuchen “blog it forward” lange genug am Leben halten und vielleicht als erweitertes Motto “we are all connected” oder “zu Gast bei Stöckchens” (angelehnt an den WM-Marketing Slogan “Zu Gast bei Freunden”) ausgeben, um Google´s Linkbewertung hinsichtlich homogener (SEO-)Netze mittelfristig völlig aus den Angeln zu heben – quasi Google-Bombing-Light für alle als Blog-Volkssport ;-)

So, hier nun mal weitere potentielle Stöckchen-Attentäter & potentielle Knüppel-Terroristen, um endlich auch meine drei ausnahmsweise mal vier , äh fünf vorwärts-gelinkten Blogs ins Spiel zu bringen ;-):

Neu, jung, schwungvoll, dynamisch & voller guter Vorsätze & Ideen ist Thommy aus Kempten, der als Netzwerktechnik-Ausuzubildender am finanziellen Existenzminimum, seine “aus monetären Zwängen zwangsweise recherchierten” Kenntnisse & Erfahrungen zu Freeware Software & Tools seit kurzem verbloggt.

Nachdem ich ihm WordPress kurz erklärt hatte, hat er direkt losgelegt und alles selbst schon ganz gut suchmaschinenoptimiert aufgesetzt – ich wünsche ihm viel Spaß & Erfolg und hoffe mal, daß ihn das Stöckchen als Blogospheren-Newbie nicht an der falschen Stelle trifft … ;-)

Ausserdem würde mich natürlich (als Co-Autor des offiziellen Stadthalters von Indien) brennend interessieren, was der unbestritten einzig wahre & immer an Demonstrationen seiner Macht & Herrlichkeit interessierte Weltherrscher und sein Hofnarr erster Kajüte (mit der geradezu sensationellen aktuell laufenden Linkbait-Aktion “Wünsch Dir eine Satire” am Start!) zu derartigen Stöckchen-Attentaten zu vermelden haben … ;-)

Und um die Stöckchen-Onpage-Optimierung im Auge zu behalten und Googles, seit Jahren unverständlich rückständige, Vorlieben hinsichtlich Keywort-Anhäufungen, Formatierungen & Schreibweisen zu nutzen, sach ich nur abschließend, angelehnt an Friedrich Hölderlins Original-Gedicht zum Thema Frühling:

Es kommt das neue Stöckchen aus fernen Höhn herunter,
Das neue Stöckchen erwacht ist aus den Dämmerungen,
Es lacht die Menschheit an, geschmückt und munter,
von Freuden ist die Menschheit sanft durchdrungen.

Ein neues Stoeckchen will der Zukunft sich enthüllen,
Mit Stoekchen scheint, dem Zeichen froher Tage,
Das große Tal, die Erde sich zu füllen,
Entfernt dagegen ist zur Stöckchen-Zeit die Klage.

Wobei bei dieser Gelegenheit auch nochmal auf die Effizienz der Google Tippfehler-Optimierung in einigen Branchen hinweisen möchte: trafficstarker SEO-Klassiker ist hier die Suchmaschienenoptimierung, die ich gerne immer wieder mal als vermeintliche orthographische Schwäche stehen lasse.

Mit Suchmaschienenoptimierung kennt sich Gerald übrigens schon länger & besser aus und steht daher in Google seit langem etwa 3 Positionen Stöckchenlängen vor mir auf dem dankbaren Platz an der Sonne ;-)

Aus Mangel an Erfahrungswerten zum Thema Holzknüppel- oder Ast-Suchverhalten & mögliche Tippfehler daraus (hab auch keine Lust ernsthaft danach zu recherchieren), würde ich als gefühlte Top-Tippfehler-Favoriten Stökchen oder Stöckhen präferieren, da die Google auch in den richtigen Zusammenhang bringt … ;-)

Nachtrag: ups, da habe ich vor lauter Schreiberei doch glatt einen der ältesten Blogs in meinem engeren Bekanntenkreis fast vergessen – vielleicht kennen alteingesessene Blogosphaeren-Profis wie Zirbel ja noch weitere interessierte Frischfleisch-FackelträgerInnen oder KeulenschwingerInnen und ignorieren “olle Stöckchen-Kamellen” nicht einfach nur … ;-)

Nachtrag 2: … und da ich vorraussichtlich heute keine weitere Zeit zum bloggen haben werde, gleich hier noch der Verweis auf das seit gestern veröffentlichte Buch von Philipp Lenssen mit dem vielversprechendem Titel “55 ways to have fun with Google“, welches auch schon käuflich erwerbbar ist und nach Pfingsturlaubslektüre klingt (zumindest wenn der Express-Versand von Lulu schnell genug klappt ;-)) – hat aber nix mit Stöckchen oder gar Partnerprogrammen zu tun, war einfach nur ein News-Shortcut, da ich davon ausgehe, daß die 228 Seiten sehr lesenswert sein dürften – meinen Senf dazu lasse ich dann in nem separaten Artikel ab … ;-)


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " Stöckchen vorwärts-gelinkt " enthält 818 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Am 02.06.06, 14:11 in Google SEO
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 7564 · heute: 2


8 Kommentare zu "Stöckchen vorwärts-gelinkt"

  • Hier spricht Hoffnarr 2.0â„¢

    Ich habe ein Stöckchen bekommen, habe drei Stöckchen weiter geworfen und durch die ganze Aktion ca. 20 Visits gehabt.
    Also nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.
    Aber es gibt ja auch ein paar kleine, unbekannte Blogger, für die 20 Besucher zusätzlich schon eine Menge sind.

    Was ich mache, wenn wieder ein Stöckchen geflogen kommt? Ausweichen.

  • Supi, Danke für die Weiterleitung – ich kann Dich ansonsten bestens verstehen, bin sonst auch kein Holzknüppel-Fan & Ausweichen schwebt mir auch als zukünftige Lösung vor – auch wenn ich grundsätzlich eher langfristige Backlinks als kurzfristige visits zählen würde und das Ganze auf der Basis zumindest teilweise Sinn macht … ;-)

    Ausserdem habe ich als Co-Autor des Stadthalters von Indien so ne Gelegenheit nutzen können, den äußerst närrischn Hofnarr 2.0â„¢ sprechend lesen zu dürfen – isch bün begeischtert … ;-)

  • Böse Zungen sagen mir ja in letzter Zeit nach, dass ich sogar ernste Themen aufgreifen und besprechen könnte. Die zeige ich aber alle noch wegen “Verleubnung” an, jawoll! ;)

    Ich habe ja gerade die beiden Dons auf dem heißen Stuhl bei “Talk-im-Klo”. Ich hoffe, ich bekomme das ernsteste Interview aller Zeiten noch vor Mitternacht fertig.

  • … habe das närrische Treiben im Klo (als relativ weit Aussenstehender vergleichsweise unbeschadet) vorm Klohäuschen als Samstagmorgen-Fachsatire analysiert & bin (ernsthaft) verwirrt!

    Möchte daher ganz klar feststellen: “wow, alles richtig gemacht” & lockere 77,7 Punkte auf der oben offenen Abwesenheitsskala mit 78-er Deckelung für das ernsthafteste Interview aller närrisch-satirischen Schreib-Attentate unter optimalem Einsatz etwas abwesender Gäste!

    Gilt ernsthaft & uneinschränkbar, egal ob man sich für High-Blog-o-Ciety (mit Randgruppen-Ambitionen als Opel-Tester) interessiert oder eben besser auch nicht …

    Habe wegen prophylaktischer Mainstream & Opel-Allergie (und aufgrund des vermeintlich geringen Sauerstoffgehaltes in luftigen Höhen) bisher partout keine Ambitionen auf tiefere Einblicke in die oberen Blogo-Sphären gehabt.

    Daher auch meine kindisch & vielleicht närrisch naiv wirkende, aber durchaus ernsthaft tiefschürfende Frage an alle Abwesenden:

    Welcher der beiden DONners heißt denn nun eigentlich im real-life Ernst & welcher sitzt warum in Haft?
    Bestehen Chancen auf Haft-Freigang fürs nächste “me & myself” Single-Talk-Inteview, damit Ernstl nicht allein & unbelustigt rumpopelt? Bin ich jetzt auch wegen Verleubnung dran?
    Naja, auch egal – das Wochenende scheint sonnig zu werden … ;-)

    Da hilft kein, eventuell empörtes, Grollen & GeDONner vom Blo-go-lymp – oder sagt man bei Opel-Testern richtigerweise GeDÓNnER, weil dat macht ja schönner & riecht auch am DONnerstag danach noch nach …

    Hab ich eigentlich schon erwähnt, daß ich Volvo fahre?

    Temporäre Teil-Amnesieschübe lassen klare Gedanken-Überlappungen schnell & scheinbar schwer schwebend davonschwirren – soll heissen: ich weiß nicht mehr wie die Frage war und trau mich wegen kurzsichtiger Rücksicht auch keine Zeile mehr zurück …

    Zur nachträglichen Vermeidung unverhoffter Unklarheiten meiner Erkenntnisse, Selbstsicht & persönlichen Vorgeschichte: ich fahr Volvo, Volvo, Volvo

    … bevor ich es, wie alles andere auch, noch vergesse – have a nice and foolish weekend … ;-)

  • Tja, den Talk im Klo musste ich wieder rausnehmen. Don Alphonso ist sauer auf mich, weil ich im Konflikt “Weltherrscher vs Poodle” nicht ganz mit seiner Meinung konform ging.
    Ist zwar etwas kindisch für einen Mann seines Alters, muss (und kann) ich aber mit leben. :)

  • ojeoje, life is hard – dafür aber wenigstens ungerecht … ;-)

    Werde mal den Poodle-Konflikt en Detail nachlesen – mir schwant Übles …

    Während ich diese Zeilen schreibe, läuft im Hintergrund passend zum Hunde-Thema “Hausmeister Krause” in der Glotze und brüllt mit seiner Dackelrotte im Dackel-Club “alles für den Dackel …”

    Letzlich blieb bei mir hängen: “Dakelrotte, sitz” – könnte evtl. auch bei wilden Pudeln funktionieren …

    Darüber hinaus habe ich mir, anläßlich der gerade nachgelesenen Poodle-Speerspitzen & sonstigen Opel-Folgeschäden die URL frontalschaden.de gegönnt, um mich eines schönen Tages auch mal “ernsthaft” mit existenziellen Moralfragen der A-Klasse Blogger (bis sie denn umkippen) & Gegenbewegungen adäquat auseinandersetzen zu können.

    Noch schnell zur Background-Erläuterung: Frontalschaden hat nix mit Unfallwagen zu tun, sondern kommt aus dem medizinischen Bereich.

    Googeln hift hier nix, da der Begriff nur im internen Klink-Alltag vorkommt, wo mit dem Frontalschaden die “Frontotemporale Demenz” (FTD) “dezent” umschrieben wird.

    Da die an sich favorisierte URL stirnlappen.de schon wech war, dachte ich, Frontalschaden.de sei zumindest ein guter “Plan B” und hab “auf sicher” noch zwirbeldruese.de dazu gereggt, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein …

    Und auch hier noch weitere Infos, da ich sowieso immer endlos ins labern komme, wenns um sowas (oder anderes) geht:

    “Descartes (1596-1650) nahm erstmals
    ein festes Organ des Gehirns, die Zwirbeldrüse, als Sitz der
    Seele an …”
    via “die Welt im Gehirn” von Vortrag Prof. Dr. J.Noth

    Meine armen SEO-Leser sind von dem ganzen gequirlten Pudel-Hirn-Quark bestimmt schon etwas irritiert – aber bleibt mal bitte schön locker, derartige Themen werden demnächst auf ne separate URL ausgelagert, um hier die vergleichsweise heile SEO-Welt wieder als Hauptthema zu haben … ;-)

    Zwischenfazit nach 6 Monaten bloggen:
    bin irgendwie froh meinen Blog-Start in der SEO-Blogosphaere gemacht zu haben (ausserhalb hätte ich wahrscheinlich ziemlich schnell nur noch “gemeckert & gepöbelt” und wäre frontal “angeeckt”), da es unter SEO´s vergleichsweise “friedlich” zugeht und eine Art “stillschweigender Waffenstillstand” durch gegenseitigen fachlich bedingten Respekt eher die Regel, denn die Ausnahme ist …

    Wenn schonmal ne SEO-Sau durchs Dorf getrieben wird, ists auch (fast) immer die Gleiche (the well known, popular & famous SEO 666), der – und das macht ihn fast schon wieder symphatisch – relativ offen zu seinen Spam-Ambitionen per “Werbefeuer” steht und ungeachtet dessen auch immer wieder mit anderen Ferkeln auf die SEO-Blog-Wiese darf.

    SEOdistan ist für mich quasi ein von Opel- und A-Klasse-Blogger-Querelen unbelastetes & heiles “SEO-Landluft-Idyll” mit einem “offiziellen schwarzen Schaf im Wolfspelz” als Reallife-Bonus … ;-))

  • […] Habe gerade gemerkt das Frank schon sein Stöckchen vorwärts gelinkt hat, also muß Ersatz her. Da hab ich doch vor kurzem das erst neu gestarte SEOlog gefunden und hab es mal zur “Beobachtung” in meine Favoriten aufgenommen. Mich beschleicht auch das Gefühl das Yi nicht so gerne geblogforwarded wird, also zieh ich hier noch einen Trumpf aus dem Ärmel und verlink das Suchmaschinenforschung Blog, dann sind wir Newbies unter uns. […]

  • […] das gehört (beiläufig) eigentlich nicht hierher (siehe schwitters anna blume), sondern in den zirbel, wo ich auch noch stöckchen weiter zu werfen habe, aber das ist alles noch nicht parat nach zwei tagen rechnerausfall wg. defektem mainboard, und aber dieser gerade erst (und nicht bereits neujahr) im radio gehörte satz unserer bundeskanzlerin gefiel mir zum heutigen ereignis doch sehr gut: »Die Frauenfußball-Nationalmannschaft ist ja schon Fußballweltmeister, und ich sehe keinen Grund, warum Männer nicht das Gleiche leisten können wie Frauen,« so dass ich ihn hier rasch festhalte und an mich notiere: zirbel umbauen! schneller bloggen macht mehr spaß! […]


Deine Ideen zum Artikel: Stöckchen vorwärts-gelinkt

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «



Suche

  • SEO & SEM Tool Tipps:

      SEO Spyglass zur professionellen Linkanalyse von Mitbewerber-Linkaufbau ...
    • Profi Linkanalyse mit SEO-Spyglass

      zur Webseite von AWR - Advanced Web Ranking, professionelles Google Ranking Tracking mit Kunden Reports  - SEO Tool Tipp
    • Automatisches Tracking & Reporting von Google Positionen!

About us

SEO Angebote
by Profi-Ranking.de Frank Schräpler aka Goatix

SEO Angebote
by seo-analyse.com Manuel Fuchs aka manuelfu

  • Web Tipps