RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

W3C Backlinks durch Nofollow jetzt auch beim Toolbar Pagerank abgewertet …

W3C Backlinks Nofollow – jetzt dann das grosse Heulen?

Hab gerade gesehen, daß einige der W3C Backlink Käufer seit heute erstmals in der Google Toolbar keinen vom “W3C Sponsoren Backlink” künstlich gepushten Pagerank mehr haben, da die Nofollow-Entwertung anscheinend jetzt auch sichtbar greift.

Sprich die kurzzeitige PR8 Schwemme in Deutschland neigt sich wieder dem Ende zu und das Toolbar PageRank-Update läuft noch.

Da möchte ich ja nicht in der Haut der SEOs stecken, die ihren Kunden diesen “guten W3C Sponsorship Tipp” gegeben hatten und jetzt mit den Folgen leben müssen.

Ganz unangenehm wirds wahrscheinlich bei denen, die auf dem PageRank 8 basierend auch noch Backlinks vermietet/verkauft haben …

Ist übrigens tatsächlich das erste Mal, daß ich den Einsatz des Nofollow Attributes ausnahmsweise sinnvoll finde, auch wenn ich grundsätzlich der Meinung bin, daß sich die Blogosphaere durch den Einsatz von Nofollow momentan hinsichtlich ihrer “potentiellen Online-Medienmacht” selbst verstümmelt & das Feld ziemlich kopflos den “traditionellen Offline Medienmogule aus TV & Print” überlässt!

Auch sogenannte Alpha-Blogger haben ihren “heutigen Status” doch nur erreichen können, weil sie in den Suchmaschinen durch die, natürliche & technisch bedingte, Trackback- und Kommentar-Verlinkung von Blogs (zum Großteil aufgebaut vor Anfang 2005 & Einführung von Nofollow) beste Suchmaschinen-Positionen und somit auch schnell Traffic & Popularität bekommen konnten.

Einfach mal drüber Nachdenken – vielleicht hilfts ja weiter …

Aufmerksam auf die Toolbar PageRank Updates bei einigen W3C Sponsoren bin ich durch www.seo-blogger.de (schicke URL übrigens;-)) im Artikel “Open PR und PR” geworden, wo die Public Relation Agentur Pressebox im Zusammenhang mit ihrem gesunkenen Pagerank erwähnt wurde …

Witzigerweise existieren übrigens immer noch W3C Sponsoren Backlinks ohne Nofollow von ner Pagerank 8 Site – und das ab damals 850 Euro seit 2004 ;-)

Also, Pagerank-Junkies – merkt euch schonmal das Jahr 2014 vor – da gibts anlässlich des 20-jährigen W3C-Bestehens bestimmt wieder “Courtesy Package (Non-Member)” Sponsor-Möglichkeiten beim W3C.


Aber vielleicht klappts ja auch schon früher unter WAI, der “Web Accessibility Initiative” des W3C …

PS: nach Fertigstellen dieses Artikels hatten die von mir überprüften Sponsoren wieder den gesponserten PR8 laut Google Toolbar angezeigt – auf seo-server.de lässt sich allerdings nachvollziehen, daß sie gerade je nach Datencenter zwischen PR5/PR6 & PR8 schwanken.

Naja, die Zeit wirds zeigen – und so ein Pagerank Update kann dauern …


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " W3C Backlinks Nofollow – jetzt dann das grosse Heulen? " enthält 359 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , , , , , , , ,


Am 17.01.07, 22:22 in Google SEO
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 19005 · heute: 2


27 Kommentare zu "W3C Backlinks Nofollow – jetzt dann das grosse Heulen?"

  • Welche Alphablogger in der Blogsphäre hantieren denn mit rel=”nofollow”? Bei Dir im Quelltext finde ich ja einige – aber bisher war ich der Meinung, dass eben genau die Blogger (zumindest die, die nicht wegen google bloggen) das eher nicht tun. Aber interessant wär’s schon, wenn Du Roß und Reiter nennen würdest.

  • 2. Jojo

    @Frank
    Überwiegend wird nofollow in Kommentaren und Trackbacks verwendet. Das liegt daran das große Blogplattformen nofollow implementiert haben und auch WordPress standardmässig nofollow integriert hat. Ich denke mal das von den deutschen Top100-Blogs 95% nofollow für Kommentare\Trackbacks integriert haben. Das sieht weltweit aber auch nicht anders aus.

    Im übrigen würde durchaus zustimmen das sich die Blogosphäre damit ein bischen ihrer Verbreitung in den Suchergebnissen beraubt hat. Grade für neue kleinere Blogs wird es sicherlich nicht einfacher.

  • @ Frank

    Habe nirgends geschrieben, daß Alphablogger mit Nofollow hantieren?

    Ich habe geschrieben, daß die ihren A-Status über Suchmaschinen aufgebaut haben, als es das Nofollow noch nicht gab!

    Aber ist ein treffender Ansatz – hantieren tun Sie damit leider inzwischen auch verstärkt :-(

    Nichtsdestotrotz: nehmen wir statt der für mich irgendwie undefinierbaren Alphablogger (oder kennt jemand ne Liste?) doch einfach die deutschen Top-Blogs gemäß http://www.deutscheblogcharts.de – dort findest Du reichlich Rösser & Reiter mit Nofollow im exzessiven Kommentar- & Trackback-Großeinsatz.

    Stellt sich mir jetzt die Folge-Frage – bloggen die Top-Blogs mit Nofollow alle (mindestens auch) für Google, weil Sie Ihren Pagerank nicht vererben & keine Backlink-Empfehlungen in Kommentaren & Trackbacks rausgeben wollen?

    Spam vermeiden geht mit Nofollow zumindest nicht besser oder schlechter als ohne Nofollow – warum könnten sie es also machen, ausser für Geld, Ruhm, Ehre oder einem Platz auf “dem Treppchen”?

    Oder heisst es schlechtensfalls im Umkehrschluß dann eher, daß alle Top-Blog Kommentatoren & Trackbacker “nur Käse schreiben und nicht verlinkenswürdige Blogs” besitzen?

    Muss sich letztlich jeder sein eigenes Bild machen …

    Zu geschätzten Zahlen siehe Jojo´s Kommentar – ich hätte es evtl. einen kleinen Tick niedriger geschätzt ;-)

    Bei mir findest Du Nofollow-Links auf Sites, welche das Nofollow bei sich in Kommentaren & Trackbacks einsetzen. Ausnahmen bestätigen die Regel – da steckt dann was Persönliches oder auch SEO-Relevantes dahinter.

    Falls Du meinen Blog nicht regelmässig liest – ich “verfechte als SEO-Hobby die tentativ altruistische Verlinkung” und knalle nicht nur von der Domain hier zahllose Backlinks ohne Nofollow kreuz & quer durch den deutschen Blog-Gemüsegarten – just for fun und weil ich sowas wie ne “Bloglink-Demokratie” ohne Einflußnahme durch Sumas wie Google klasse fände!

    Frei nach dem Motto: tue Gutes und rede drüber ;-)

    @ Jojo

    … ich befürchte weltweit sieht es eher noch schlimmer aus, als bei uns – da sehe ich in Blogs leider wirklich fast nur noch nofollow :-(

    @ all

    Mist, ist einfach schon zu spät geworden – da gabs doch mal ein SEO Tool, mit dem man die Anzahl aller rausgehenden Links einer Domain auswerten/zählen lassen konnte – hat mir da mal jemand den Link?

    Naja – ich geh mal ins Bett & werde morgen nochmal suchen …

  • http://www.linkvendor.de/seo-tools/ausgehende-links.html

    Aber ist immer mit Vorsicht zu genießen, weil teilweise auch interne Links mitgezählt werden.

    Oder meinst du von einer kompletten Domain die ausgehenden Links?

  • […] Angeregt durch einen Beitrag von Frank im SEO Marketing Blog und die anschließende Diskussion darüber, habe ich mir mal die aktuelle Nofollow-Situation der deutschen Topblogs angeschaut. Gleich vorneweg: Ich bin schockiert. […]

  • @ Sascha

    Danke Dir! Die Linkvendor-Tools kenn ich “natürlich” auch ;-)

    Wie du schon vermutest – ich glaube, ich habe schonmal ein Tool gesehen, welches die rausgehenden Links einer kompletten Domain anzeigen (oder vielleicht auch nur zählen?) kann.

    Wenn mich nicht ales täuscht, war es irgendein Ami-Tool und irgendjemand im SEO-Blogumfeld hatte es auch ausprobiert?

    Muss jetzt ein bißchen telefonieren und such dann auch nochmal ;-)

  • 7. Jojo

    Schau dir mal http://www.seo-tycoon.de/ an.
    Ansonsten kann man aber auch direkt bei MSN\Live mit linkfromdomain:domainX.de suchen.

  • Hi Jojo – klasse, Danke Dir – das war genau das Tool, was ich vor ein paar Monaten mal gesehen hatte.

    Jetzt weiss ich auch wieder wo ;-)

    Ich hatte wahrscheinlich wegen “Ewing Tools” & dem Tycoon ne Ami-Site in Erinnerung ;-)

    Die gelisteten rausgehenden Domains bei seo-tycoon.de haben bei mir allerdings Lücken?

    Die Abfrage bei MSN ist vollständiger & man kann sogar auch nach Keywords innerhalb der Zielseiten in Verbindung mit obiger Abfrage suchen

    Habe laut MSN übrigens aktuell insgesamt 727 rausgehende Nofollow-Links von dieser Domain hier, da MSN Nofollow Links planmässig nicht anzeigt …

    Mhhh, hätte ich mir wohl schon mal näher anschauen sollen, da man mit MSN schon sehr interessante Abfragen machen kann – Danke nochmal ;-)

  • Einige munkeln, dass Kommentare trotzdem gezählt werden (oder eher gesagt es bald wieder kommend wird). Die W3C gekauften links haben zwar noch PR vererbt aber fürs Ranking waren diese Links nutzlos. Google hat mehrere Tausend Mitarbeiter und so dumm sind die garnicht ;)

  • 10. Goatix

    Hi Seryoga bzw. Compiler bzw. Eugen,

    ich möchte Dich bitten, beim kommentieren hier zukünftig wieder Deinen Namen mit Link auf Deinen Blog zu hinterlassen, anstatt auf ein Video mit dem Namen eines Rappers in nem Foren-Beitrag bei euch zu verlinken.

    Habs mir sogar tapfer kurz angeschaut – stehe allerdings auf komplett andere Mucke & der Clip mit “Boy Group Gruppengehampel” im Wechsel mit der schwarzen Karre finde ich völlig nichtssagend – aber jedem das seine – bin ich wahrscheinlich schon zu alt für ;-)

    However – ich lass es diesmal so stehen, vielleicht gefällts ja jemandem – nochmal mach ich es nicht mit …

    Abgesehen davon: Du spichst für mich etwas in Rätseln?

    Wer sind denn “Einige” – stammt das aus SEO Foren “Orakel-Theorien” oder gibts dazu auch relevante Quellen mit Links?

    Ich habe aus reiner Neugier einen der W3C-Kandidaten länger beobachtet.

    Er hatte etwa Anfang 2006 bei mir ne SEO Anfrage gestellt, die ich nicht angenommen hatte. W3C-Backlink hat er irgendwann im Juni/Juli gebucht – ihm hilfts momentan immer noch!

    Bin schon gespannt, wie lange noch, da auch der TB PR noch springt und das BL-Thema bestimmt auch noch nicht durch ist ;-)

    Und ich behaupte einfach mal, Google hat zwar mehrere Tausend Mitarbeiter – Doorway-Spam, Linkkauf/Linkmiete und natürlich Blackhat Techniken haben & hatten Sie trotzdem zu keinem Zeitpunkt seit ihrem Bestehen unter Kontrolle …

    Das W3C Nofollow ist in meinen Augen nur ein weiteres PR-Scheingefecht, wie die anderen exemplarischen Abschreckungsbeispiele (Spamfighter Cutts contra BMW.de Anfang 2006 oder einzelne Ami-Sites, die wegen Linkverkauf keinen PR mehr vererben) ohne Auswirkung auf die Gesamt-Qualität der Google Suchergebnisse.

    Wirkt auf mich irgendwie alles etwas hilflos …

    Dein Zitat: “SO dumm sind die gar nicht”

    Satire-Alarm für alles Folgende:

    Genau, die machen das alles nur extra zur Unterdrückung spamfreier Suchergebnisse & um dadurch mehr Adwords-Klicks zu provozieren & schneller Aktien-Millionäre zu werden ;-)

    Naja, ich geh jetzt ins Bett – bin neugierig auf Deine Antwort …

  • Herzlichen Glückwunsch – nofollow!…

    Anlässlich des ersten “nofollow-Geburtstags” zog Jörg Petermann (”einfach persönlich”) vor genau einem Jahr die erste “Nofollow-Bilanz“:
    “Googles nofollow hat heute Geburtstag. Dieser dürfte wesentlich ruhi…

  • […] W3C Backlinks Nofollow – jetzt dann das grosse Heulen? – bei seo marketing blog […]

  • […] Beitrag von Frank im SEO Marketing Blog […]

  • […] Das noFollow Attribut wurde von Google, Yahoo und MSN eingeführt. Es sollte verwendet werden um den Kommentar Spamern Einhalt zu gebieten. Sieht nicht aus als ob das ganze funktionieren würde. Zumindest wird weiterhin fröhlich gespammt. Wikipedia nutzt es z.B. Ich habe es bis jetzt auch genutzt. Eher aus Bequemlichkeit, nicht weil ich Linkpower sammeln wollte. Obwohl es bereits einige Diskussionen in dieser Richtung gab, wurde diese wieder aufgegriffen. […]

  • […] Irgendjemand hat mal wieder das Unwort nofollow gerufen – und alle haben hingehört. Und nicht nur das, viele sind dem Beispiel des nofollow-Rufers gefolgt und rufen jetzt gleichfalls nofollow. Und wer genau hinhört erkennt, sie rufen nicht einfach nur nofollow, nein, sie rufen “no nofollow“. Einer gratuliert dem nofollow Attribut sogar zum Geburstag. […]

  • […] Beim SEO Marketing Blog habe ich mich zu folgender Aussage hinreißen lassen: “Ich denke mal das von den deutschen Top100-Blogs 95% nofollow für KommentareTrackbacks integriert haben.”. Nun hat das Thema No-Follow ja in den letzten Tagen ein paar Wellen geschlagen und Helmschrott hat mir mit seinem kleinem Nofollow-Report zu denken gegeben. Daher habe ich mir mal die deutschen Blogcharts vorgenommen und überprüft wer Google-Linkjuice per Kommentar- und Trackbackfunktion weitergibt: […]

  • […] Nachdem Frank, seinem Blog in den letzten Tagen mehr als verstärkt über den Sinn und Unsinn vom rel=”nofollow”-Attribut sinniert hat, bin ich darauf aufmerksam geworden, dass WordPress das tatsächlich standardmäßig nutzt. […]

  • 18. gsyi

    >> Ganz unangenehm wirds wahrscheinlich bei denen, die auf dem PageRank 8 basierend auch noch Backlinks vermietet/verkauft haben …

    Naja, die meisten, die auf 8er Seiten Links vermieten, haben das Geld schon längst zurück ;-)

  • 19. Backlink entfernt

    Schäffer (cmj.de) schrieb:

    Ich war auch ganz stolz endlich einen eigenen Blog zu haben einmal von WordPress und dann Weblog. Ist schon toll was man da alles machen kann. Eigentlich ein etwas andere Art als ein Forum. Nur plötzlich über Nacht kamen dann Einträge, obwohl ich diese deaktiviert hatte und auch noch von wo weiss ich her. Und seit dem ich dann das Plugin eingesetzt habe ist Ruhe. Hoffe das bleibt auch so. Ich habe nie was gegen Kommentare. Aber so war es nur ein Wort und dann natürlich ein Link. Dass man darauf so scharf sein kann hätte ich auch nicht gedacht. Hier mal ein kleines Wort an dieser Stelle an das Team einfach-persönlich. Eure Site im Netz muss man einfach mal loben.

    Edited: Link nachträglich entfernt – siehe folgender Kommentar!

  • 20. Goatix

    @ Schäffer,

    da sind Sie der erste, dem allein das Nofollow Attribut Spam vom Hals hält.

    Könnte einfach an mangelndem Blog-Traffic liegen, da Sie ja auch noch keinen Kommentar oder Trackback in ihrem Blog haben.

    Schauen Sie sich ihren Blog doch bei der Gelegenheit nochmals genauer an, da bei WordPress Nofollow standardmässig fest vorinstalliert ist und kein Plugin.
    Aber Sie nutzen ja auch Serendipity ;-)

    Abgesehen davon, ist es absolut nicht in meinem Interesse, auf Websites zu verlinken, welche zumindest fragwürdige SEO-Techniken einsetzen.

    Möchte schließlich nicht mit “bad neighbourhood” in Verbindung gebracht werden! Vor diesem Hintegrund habe ich den Kommentar-Link auf cmj.de oben entfernt.

    Falls Sie als Alleinunterhalter & auch Anbieter von Webdesign & Suchmaschinen Ranking tatsächlich nicht wissen sollten, was ich meine – ich kann gerne auf Ihren Wunsch Screenshots hier online stellen ;-)

    @ all
    Nach meiner Erfahrung kommt man neben der Nutzung von Anti-Spam Plugins leider nicht darum herum, freigegebene Kommentare zusätzlich manuell zu überprüfen.

    Aber wegen ein paar Einzelner sollte nicht die gesamte Blogosphaere unter Nofollow leiden müssen – die Arbeit mache ich mir gerne!!

  • Happy Birthday nofollow!…

    Es gibt einige Geburtstage, die ich wirklich lieber gefeiert hätte. Da nofollow aber dennoch zur unfreiwilligen Realität des Internets geworden ist, stelle ich ausdrücklich alle Beiträge zum Thema zusammen. Eigen Meinungsbildung ist…

  • […] anlässlich der inkontinenz inkonsistenz bei den w3c-backlinks gibt es zum 2. jahrestag mal wieder eine kleine rel-nofollow diskussion. […]

  • […] In den letzten Tagen wurde immer wieder das Thema “NoFollow” besprochen. Los ging das ganze Thema bei Frank im SEO Marketing Blog. Das Thema wird rech kontrovers besprochen. Die einen sagen NoFollow ist gegen den Spam: Dr. Web Weblog, oder haben sogar Listen aufgestellt in denen die NoFollow-Blogs aufgelistet werden. Interessiert habe ich mir dann heute das neue Plugin für WordPress angeschaut: Wikipedia-NoFollow will add a a rel=”nofollow” to all your outgoing links to Wikipedia Ein Plugin welcher das NoFollow-Attribute für Wikipedia setzt? Wikipedia macht es schliesslich genau so, denn für externen Links setzt Wikipedia auch das NoFollow. Aus diesem Grund wurde dieses Plugin entwickelt. Jetzt kann die Diskussion also weitergehen. Wer installiert das Plugin? […]

  • Die 6 besten Gründe gegen das Nofollow-Attribut…

    Der Nofollow-Attribut sollte einst Spammer von ihrer Tätigkeit abhalten – mittlerweile richtet der Linkblocker aber nur noch Kollateralschäden an.
    ……

  • Ich frage mich schon, warum Google diese 9er PR-Sponsorseite nicht einfach manuell runter stuft (Bzw gibt es ja jetzt auch die Sache mit dne bezahlten Backlinks, die abgestraft werden). Im Quelltext konnte ich dort kein nofallow sehen – oder hab ich mich versehen?

  • Es gibt für mich vor allem ein Argument gegen nofollows (in Blogs): Wenn ich einen Blog habe, muss ich ihn – wenn es mir ernst ist – doch ohnehin moderieren, um sicher zu gehen, dass das nicht einer andere beleidigt oder sonst einen Unfug treibt. Da kann es dem Blogger doch egal sein, ob er nach Bösewichtern oder Spammern (die ja no nofollow-Blogs gerne Besuchen) schauen muss.

    [Edited by Frank: siehste, funktioniert prima mit dem moderieren – Du hast Dein Nofollow als Kommentar Spammer Sprecher bekommen]

  • 27. Chris

    ob follow oder nofollow ist doch zur Bekanntmachung egal … fehlt halt nur die Vererbung des Pagerankes ..


Deine Ideen zum Artikel: W3C Backlinks Nofollow – jetzt dann das grosse Heulen?

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «



Suche

  • SEO & SEM Tool Tipps:

      SEO Spyglass zur professionellen Linkanalyse von Mitbewerber-Linkaufbau ...
    • Profi Linkanalyse mit SEO-Spyglass

      zur Webseite von AWR - Advanced Web Ranking, professionelles Google Ranking Tracking mit Kunden Reports  - SEO Tool Tipp
    • Automatisches Tracking & Reporting von Google Positionen!

About us

SEO Angebote
by Profi-Ranking.de Frank Schräpler aka Goatix

SEO Angebote
by seo-analyse.com Manuel Fuchs aka manuelfu

  • Web Tipps