RSS | Impressum | Sitemap |
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

SEO Marketing Blog

.... googeln bis der Arzt kommt

Abmahnung wegen fehlendem Double Opt-in durch das WP Plugin Subscribe to comments möglich …

WP Plugin Subscribe to Comments & Abmahnung

Aus gegebenem Anlass ne kurze aber wichtige Info – habe auf einigen Blogs sicherheitshalber das Plugin “Subscribe to Comments” abgestellt. Hintergrund: es droht u.U. eine Abmahnung! Das Abmahn-Problem ist allerdings wohl nur für gewerblich betriebene Blogs relevant, welche das Plugin sicherheitshalber deaktivieren sollten.

Details zu der ersten bekannten Abmahnung in diesem Zusammenhang findet ihr auf upload-magazin.de, hier der entscheidende Auzug daraus:

Das Plugin müsste für Deutschland wohl zunächst eine Bestätigung anfordern: Es müsste eine (neutral und nicht werblich formulierte) E-Mail an die angegebene Adresse geschickt werden. Erst wenn ein darin enthaltener Bestätigungslink geklickt wird, dürften die Benachrichtigungen über neue Kommentare aktiviert sein. Das ist das “Double Opt-in”-Verfahren, das man von den meisten Newslettern kennt und das als einigermaßen rechtssicher gilt – obwohl auch hier niemand garantieren kann, dass es nicht doch Ärger bringen könnte.

Immer wieder spannend bis ärgerlich, womit man sich als Blog-Betreiber so alles beschäftigen muss – bin gespannt was das wieder für Wellen schlägt. Welcome to Web 2.0 – dem Arbeitsbeschaffungsprojekt in der Finanzkrise ;-)

Nachtrag: Eine mögliche Alternative zu “Subscribe to Comments“, so lange dieses nicht hinsichtlich Mail-Verifizierung angepasst wurde, ist das Plugin “Comment Mailer“. Dies bietet die Möglichkeit beim Abo von Kommentaren vorab eine E-Mail mit einem zu bestätigendem Link zur Verifizierung zu versenden. Das sollte dann wieder abmahnsicherer sein – legt mich aber bitte nicht darauf fest, da auch der Double Opt-in Vorgang, bei der hinsichtlich IT-Recht etwas wankelmütigen Rechtssprechung, evtl. eines Tages auch noch problematisch werden könnte … via www.pierre-markuse.de


Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:


Der Artikel " WP Plugin Subscribe to Comments & Abmahnung " enthält 245 Wörter.

Artikel mit verwandten Tags (Keywords, Suchbegriffe)
Tags: , , , , ,


Am 17.10.08, 12:18 in Traurig, aber wahr ...
von Frank veröffentlicht. RSS Feed für Kommentare.
Du kannst hier kommentieren oder hier per Trackback
von Deinem Blog aus "verewigen".
· Gelesen: 14049 · heute: 2


17 Kommentare zu "WP Plugin Subscribe to Comments & Abmahnung"

  • 1. E-Murphy

    Danke für die Info Frank

  • Sehr guter Punkt! Ich habe das Plugin auch im Einsatz. Man sollte wirklich darüber nachdenken, dass Teil zu deaktivieren. Ist halt kein Double-Opt-In vorhanden. Vielleicht wird das Plugin ja dahingehend weiter entwickelt? Wäre toll…

  • […] upload-magazin Datenwachschutz-Blog Gilly’s Playground SEO-Marketing-Blog […]

  • Die Alternative verursacht bei mir lauter Fehler und ich las irgendwo dass es wohl jede Menge Sicherheitslücken hat. Keine Ahnung ob es stimmt aber die vielen Fehler ne danke.

  • Danke für die Info!

    @Conny: Comment Mailer liegt seit 18. Oktober in einer neuen Version vor, in der wohl die Sicherheitslücken behoben wurden.

  • 6. Ralf

    Na da muss man heute aber ganz schön aufpassen um nicht abgemahnt zu werden. Danke für die Info.

  • Diese Abmahnindustrie ist wirklich eine Plage. In diesem Fall muss ich zähneknirsched zugeben, das Double-Opt-In einfach per Gesetz angesagt ist und hier nicht Anwendng findet. Auch wenn ich es bescheuert finde, da wieder mal eine für den User nützliche Funktion von juristischen Profilierungssüchtigen dahingerafft wird.

    Ich habe es deaktiviert, danke für Deinen Hinweis.

  • Hm, also ich fände es (wenn man die rechtliche Seite mal kurz bei Seite lässt) ziemlich nervig, wenn ich künftig jedes Mal wenn ich über Fogekommentare informiert werden müsste erst nochmal eine Mail zur Anfrage erhalte…. Vielleicht wäre da ein Plugin eine Lösungsmöglichkeit, dass einen RSS-Feed nur für die Kommentare eines Beitrags bereit stellt (oder gibt es das ggf. schon?). Ist aber auch wieder nervig, weil man dann im Reader zahlreiche Abos hat, die man irgendwann wieder deaktivieren muss, wenn es nicht “überlaufen” soll. Blöde Geschichte.

  • 9. Xel

    Vielleicht wäre da ein Plugin eine Lösungsmöglichkeit, dass einen RSS-Feed nur für die Kommentare eines Beitrags bereit stellt

    Quatsch, dafür brauchts kein Plugin. Häng mal an die URL eines Beitrags ein “feed” bzw “/feed” an… das ist WP-Standard – gibt es seit ich WP kenne. Wie genau die URL aussehen muss, wenn man keine hüpschen Permalinks verwendet, weiß ich aber nicht aus dem Kopf.

  • 10. Tobias

    Habe das PlugIn mal umprogrammiert, jetzt mit Double-Opt-In Feature!
    http://www.tobiaskoelligan.de/internet/subscribe-to-comments-mit-double-opt-in-pruefung/

    Bitte mal testen :)

  • 11. Rechtliche Probleme beim Plugin Subscribe to Comments at Ghettoblog

    […] Gerade beim SEO Marketing Blog gelesen, dass nun auch Abmahnungen wegen “nicht Vorhandensein” des Double Opt-In Verfahren beim Abonnieren der Blogkommentare verschickt werden. […]

    Edited: Link auf ghettoblog.de entfernt, da Artikel entfernt … falls nur verschoben bitte melden ;-)

  • 12. Markus

    @Xel (9): Super, danke! Das kannte ich in der Tat noch nicht und werde künftig bevorzugt von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Vielleicht könnte man ja auch statt Mail-Abo einen Hinweis auf diese Möglichkeit unter die Beiträge setzten – ich werde das mal in Erwägung ziehen.

  • 13. cmseo

    Und wieder ein Grund warum ich kein Blog betreibe … außer … naja weißt ja warum :-)

  • 14. Frank

    @ cmseo

    Hihi, oller Blog-Verweigerer – passt alles ins Bild ;-)

  • 15. cmseo

    … ach ja und hier noch ein Punkt warum die Arbeitsbeschaffung weiter steigt: > hier

  • […] Nachdem ich nun seit etwa nem halben Jahr die Möglichkeit Kommentar-Benachrichtungen per E-Mail zu erhalten hier im Blog ausgebaut hatte (Auslöser war ne potentielle Abmahnung – wollte dann eigentlich eine der schnell aufgetauchten modifizierten Versionen installieren, kam aber leider nie dazu :-(), hat mich eine rege Diskussion in nem anderen Blog mal wieder daran erinnert. Mann, Mann, Mann – wie die Zeit in der Sonne zerrinnt ;-) Der Artikel von Crazy Girl , der mich mal wieder an das deaktivierte Plugin Subscribe to Comments erinnert hatte, hatte sich zwar nur indirekt mit meinen Thema beschäftigt, ist aber sehr lesenswert, wenn man evtl. gerade darüber nachdenkt, bei alten Blog-Artikeln die Kommentarfunktion abzuschalten. […]

  • 17. vebi

    shes qenin e policis ne gjendje te mir qmimi sipas marveshjes oki.


Deine Ideen zum Artikel: WP Plugin Subscribe to Comments & Abmahnung

Kommerzielle Werbung in Kommentaren ist diesem SEO Blog nicht erwünscht!


Entspannen Sie ... wir kümmern uns darum!
Profitieren auch Sie von unserem Google Ranking Know-How!
» Profi Ranking - Suchmaschinenoptimierung «